| 00.00 Uhr

Goch
Spende für das Gocher van-den-Bosch-Haus

Goch. Große Freude im Marianne-van-den-Bosch-Haus: Die Sparkasse Goch unterstützt die therapeutische Arbeit des Mutter-Kind-Kurhauses mit einer Spende in Höhe von 1600 Euro, die zur Anschaffung eines Sinneswagens samt Fördermaterialien genutzt wurde.

Das Marianne-van-den-Bosch-Haus in Goch ist eine Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mütter und Kinder. 35 Mitarbeiter - Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Heilpädagogen, Erzieher und Seelsorger - kümmern sich als multiprofessionelles Team um psychosomatische Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Belastungen der Familienverantwortung stehen sowie Störungen in der Mutter-Kind-Bindung. Viele Kinder weisen Entwicklungsstörungen im Bereich der Wahrnehmung auf, bei der therapeutischen Arbeit hilft nun der neue Sinneswagen mit Fördermaterialien.

Die Einrichtung in Goch ist spezialisiert auf Mütter mit Kleinkindern bis sechs Jahren. Es bietet 25 Plätze für Mütter und 36 Plätze für Kinder, im Jahr 2015 wurden 388 Mütter und 595 Kinder behandelt. Das Haus gehört zur Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. Es ist eine vom Müttergenesungswerk anerkannte Klinik.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Spende für das Gocher van-den-Bosch-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.