| 00.00 Uhr

Haan
Fünf Kandidaten für das Bürgermeisteramt

Haan: Fünf Kandidaten für das Bürgermeisteramt
Amtsinhaber Knut vom Bovert (parteilos). FOTO: privat
Haan. Briefwahl ist ab 10. August möglich, die Wahlbenachrichtigungskarten werden ab 13. August versandt. Von Alexandra Rüttgen

Gabriele Haage hat die Hürde genommen: 250 Unterstützer-Unterschriften liegen dem Wahlamt in Haan vor. Sie wurden bereits geprüft und sind gültig, sagt Wahlamtsleiter Rainer Skroblies: "Es ist alles korrekt. Wir werden dem Wahlausschuss morgen empfehlen, Gabriele Haage als Kandidatin zuzulassen." Der Wahlausschuss tagt am Donnerstag um 17 Uhr im Rathaus.

Damit gehen in Haan nun fünf Kandidaten ins Rennen: Der parteilose Amtsinhaber Knut vom Bovert sowie für die SPD Jörg Dürr, für die CDU die parteilose Dr. Bettina Warnecke, für die Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH) Meike Lukat und außerdem die unabhängige, aber nicht parteilose Gabriele Haage (CDU). Die Vorbereitungen für die Wahlen am 13. September - eventuell gibt es eine Stichwahl am 27. September - laufen im Rathaus auf Hochtouren. Es gibt 17 Wahllokale und vier Briefwahlbezirke. Die 170 benötigten Wahlhelfer stehen bereit. Zwei Wahllokale ziehen um: Für den Wahlbezirk 1160 steht nun wieder die Kita Bachstraße, Bachstraße 64, als Wahllokal zur Verfügung. Das Wahllokal für den Wahlbezirk 1150, zuvor in der Grundschule Unterhaan untergebracht, ist in diesem Jahr im Seniorenheim "Carpe Diem", Düsseldorfer Straße 52, zu finden. "So haben die älteren Menschen das Wahllokal direkt in ihrem Haus", sagt Skroblies.

Die Haaner Bürgermeister-Kandidaten (von links): Amtsinhaber Knut vom Bovert (parteilos), Bettina Warnecke (parteilos für die CDU), Jörg Dürr (SPD), Meike Lukat (WLH) und Gabriele Haage (CDU, unabhängige Kandidatur). FOTO: privat

Gut 25 300 Haaner sind wahlberechtigt. Die Zahl ist größer als zum Beispiel bei der Bundestagswahl, weil auch ab 16-Jährige und EU-Bürger mitmachen können. Wie viele es genau sind, lässt sich erst erfassen, wenn das Wählerverzeichnis erstellt ist. Stichtag dafür ist der 9. August. Das Wählerverzeichnis ist Grundlage für den Versand der Wahlbenachrichtigungskarten, der voraussichtlich am 13. August startet. Wer bis zum 23. August keine Karte im Briefkasten hat, sollte sich bei der Stadt melden, rät Skroblies.

Es ist das erste und wohl auch letzte Mal, dass eine Bürgermeisterwahl getrennt von einer Kommunalwahl abläuft. Zur Kommunalwahl 2014, als in Haan unter anderem der Stadtrat aufgestellt wurde, lag die Wahlbeteiligung bei 53,82 Prozent. Wie hoch sie diesmal sein wird? "Wir haben mit einer solchen Wahl keine Erfahrungswerte", sagt er. Die Tendenz sei allgemein sinkend; von Wahl zu Wahl beteiligen sich immer weniger Menschen. Die Bürgermeisterwahl aber könnte mehr Haaner interessieren. Skroblies' Tipp: "Ich glaube nicht, dass es mehr Wähler werden als bei der Kommunalwahl." Schön wäre es indes, wenn die Haaner ihm das Gegenteil - und mehr Interesse bewiesen.

Die Haaner Bürgermeister-Kandidaten (von links): Amtsinhaber Knut vom Bovert (parteilos), Bettina Warnecke (parteilos für die CDU), Jörg Dürr (SPD), Meike Lukat (WLH) und Gabriele Haage (CDU, unabhängige Kandidatur). FOTO: privat
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Fünf Kandidaten für das Bürgermeisteramt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.