| 00.00 Uhr

Haan
Haan zeichnet engagierte Bürger aus

Haan: Haan zeichnet engagierte Bürger aus
Von der Gartenstadt geehrt (v.l.): Norbert Bönisch (Schülerlotsen), Irena Steinjan, Helene Kampmann (für ihren verstorbenen Mann Eberhard), Dieter Jürgens (Rockin Roster), Angela Brüntrup, Marianne Dünnhoff, Kurt Rudoba und Gudrun Obermeier. FOTO: Olaf Staschik
Haan. Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke hat am Montagabend neun Ehrengaben der Stadt als Dankeschön verliehen. Von Dirk Neubauer

Als der offizielle Teil vorüber war, die Ratsmitglieder und Angehörigen bei Schnittchen miteinander plauderten, da entfuhr es Angela Brüntrup spontan: "Es ist schon toll, zu sehen, wer heute geehrt wird und in welcher Reihe man steht." Sie selbst hatte sich gerade ins Goldene Buch der Stadt eingetragen, hatte den schweren, schwarzen Karton mit der funkelnden Ehrengabe im Arm und meinte damit den besonderen Moment der Anerkennung: Alle fünf Jahre nutzt der Rat den Geburtstag der Stadt Haan, den 15.

Februar, um sich bei verdienten Bürgern und Institutionen für deren Einsatz zu bedanken. Neun solcher Ehrengaben der Stadt Haan wurden gestern Abend im Dieker Carré von Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke und ihren beiden Stellvertretern Klaus Mentrop und Jens Nikolaus übergeben. Jeder, der da nach vorne trat, vollbringt Außergewöhnliches. Darauf hatte die Bürgermeisterin zur Begrüßung hingewiesen. Die Ehrengabe der Stadt Haan bekamen gestern Abend: Marianne Dünnhoff für ihren unermüdlichen Einsatz, mit dem sie Spenden für Krankenhäuser - darunter die Düsseldorfer Kinderkrebsklinik - sammelt, Firmen und Bundesligavereine anschreibt, selbst auf die Stationen geht.

"Ich überlege ständig, was man als nächstes tun könnte." Gudrun Obermeier, stellvertretend für "Mentor - die Leselernhelfer Haan". Mittlerweile kümmern sich 45 Mentoren um Schüler, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben. Dabei betreut ein Ehrenamtler jeweils ein Kind. Kurt Rudoba, dem Gründer von "Miteinander in Haan"; einem Verein mit dem Ziel, jungen, erwachsenen Menschen mit Behinderung in Haan ein Zuhause zu schaffen, wo sie selbstbestimmt leben können.

Die Haaner Schülerlotsen, für die stellvertretend Norbert Bönisch nach vorn kam. Seit mehr als zwei Jahrzehnten geleitet er Schulkinder sicher über die Straße an der Kreuzung Kölner Straße/Wilhelmstraße. Der Rockin Rooster Musikclub, der Plattform für Musiker, die in ihren neuen Räumen längst über sich hinausgewachsen ist und zahlreiche soziale und karitative Projekte unterstützt. Angela Brüntrup, die Gründerin der Haaner Kleiderkammer, die im Herbst 2014 anfing, im eigenen Bekanntenkreis um Kleiderspenden für Flüchtlinge zu bitten, woraus mittlerweile ein mittelständisches "Bekleidungsunternehmen" mit 100 Ehrenamtlichen geworden ist.

Posthum Eberhard Kampmann, dem Gruitener Urgestein, der mehr als sechs Jahrzehnte im TSV Gruiten den Handballsport prägte, lokale Ereignisse in Reimform kommentierte und sich für die Katholische Kirche engagierte. Seine Ehefrau Helene nahm gerührt den Preis entgegen. Und: Irena Steinjan, die den Haaner Sommer vor zehn Jahren anstieß und mit Flüchtlingen arbeitet, weil sie selbst vor mehr als zwei Jahrzehnten auf der Flucht vor dem jugoslawischen Bürgerkrieg nach Deutschland kam.

Von ihr stammt der Satz, dass niemand per Verwaltungsakt integriert werden kann, sondern dass jeder nur selbst diesen Schritt tun kann und dazu Angebote braucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Haan zeichnet engagierte Bürger aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.