| 00.00 Uhr

Haan
Räumungsverkauf: Sport Nöcker schließt nach mehr als 40 Jahren

Haan. 1977 eröffneten Hans und Ilse Nöcker das erste Haaner Sportgeschäft. Anfang kommenden Jahres wird "Intersport Nöcker" nach dann 41 Jahren schließen. Am Donnerstag, 9. November, beginnt um 8 Uhr früh der Räumungsverkauf im Geschäft am Neuen Markt 22-24. "Wir haben in den letzten Jahren viel mit Bauen zu tun gehabt", erklärt Inhaber Christoph Nöcker, "da hat der Sport gelitten". Sechs- bis Sieben-Tage-Wochen seien nicht mehr weiter zu leisten. Es sei Zeit, sich neu zu organisieren. "Abpfiff - wir schließen" heißt es auf großen Plakaten, die gerade in den Schaufenstern und an den Glastüren des Geschäftes hängen. Rabatte von "bis zu 50 Prozent auf restlos alles" werden geboten. "Der Verkauf läuft, bis alles weg ist", kündigt Nöcker an. Das werde wohl Ende Dezember oder Anfang Januar der Fall sein. "Der Schritt tut schon weh", bekennt der Geschäftsmann, der seit seiner Jugendzeit im Geschäft mitarbeitet und es maßgeblich mit geprägt hat. Zuletzt 2010 ist das Fachgeschäft in einem mehrwöchigen Umbau neu gestaltet und erweitert worden. Seither besteht eine Verbindung durch das Geschäft zwischen der Friedrichstraße und dem Neuen Markt. "Mit dem Umbau wollten wir ein Zeichen im Bereich Sport setzen", erklärte Christoph Nöcker damals. Schließlich "wollen wir die Nummer 1 im Kreis Mettmann sein und bleiben". "Das waren wir bisher auch", merkt Christoph Nöcker an.

Was geschieht mit den bald freien Ladenflächen? Die seien bereits neu vermietet, verrät Nöcker. Zur Branche mochte er sich noch nicht äußern. Dreieinhalb Stellen umfasst das Nöcker-Verkaufsteam aktuell, das durch Aushilfen verstärkt ist. Viele haben mehr als 20 Jahre dem Unternehmen die Treue gehalten. Ihre Zukunft lag Christoph Nöcker am Herzen. "Darüber ist verhandelt worden", erklärt er und deutet an, dass es eine Übernahme durch den neuen Einzelhändler geben wird.

Es war der Wimbledon-Finalist Wilhelm Bungert, der im Herbst 1976 die Marktlücke in der Gartenstadt aufzeigte: Ein Sportgeschäft fehlte. Hans und Ilse Nöcker, die seinerzeit das elterliche Geschäft, die 1919 eröffnete "Markthalle", führten, entschlossen sich, das Wagnis einzugehen. Am 21.Januar 1977 genau gründeten sie ihr Sportgeschäft. Das erste Domizil im Haus Kaiserstraße 34 bot knapp 60 Quadratmeter Verkaufsfläche. 1979 das Fachgeschäft in den Neubau am Neuen Markt 22-24 um. Die Verkaufsfläche wuchs von anfangs 200 Quadratmeter in mehreren Schritten auf zuletzt 750 Quadratmeter.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Räumungsverkauf: Sport Nöcker schließt nach mehr als 40 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.