| 00.00 Uhr

Haan
WLH startet Initiative für bezahlbaren Wohnraum

Haan. In Haan fehlen preisgünstige Wohnungen. Das zeigte zuletzt im Sozialausschuss der Bericht der Caritas auf. Und auch der Seniorenbericht legte im vorigen Herbst ein Defizit offen. "Wir wollen nicht nur Berichte über Monate und Jahre zur Kenntnis nehmen, sondern es müssen endlich kurz- und mittelfristige Lösungen gesucht und beschlossen werden, damit zeitnah bezahlbarer Wohnraum in Haan geschaffen wird", erklärt Meike Lukat, Fraktionsvorsitzende der Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH). Für die September-Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr beantragt sie, einen Ortstermin in Solingen durchzuführen, wo aktuell große Holzbauten für Flüchtlingsunterkünfte entstehen. Ende September hätte auch ein Vertreter der Holzfachberatung I.D. Holz einen Termin frei, um einen Vortrag im Stadtentwicklungsausschuss zu halten.

Ende Juni hat Peter Schniewind, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der WLH, an einer Informationsveranstaltung der Bezirksregierung Düsseldorf "Bauen mit Holz" des Landesbetriebs Wald und Holz NRW teilgenommen und ist mit positiven Eindrücken nach Haan zurückgekehrt. "Ob für Haan Holzbauten für den sozialen Wohnungsbau und Flüchtlingsunterkünfte in Frage kommen, können wir erst abschätzen, wenn wir uns ordentlich informiert haben", findet die WLH.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: WLH startet Initiative für bezahlbaren Wohnraum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.