| 00.00 Uhr

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt
Baustellen im Wettlauf mit der Ferienzeit

Hilden. Wer ist eigentlich auf die glorreiche Idee gekommen, zwei wichtige Einfallstraßen zur gleichen Zeit zu sperren: Stoßseufzer der Fahrer zurzeit. Doch so dumm wie gedacht ist das gar nicht. Von Gökçen Stenzel

Hilden ist eine Baustelle. In diesen Tagen noch mehr als sonst (sonst gibt es die Baustraße und die Kirchhofstraße und all die Straßen, in denen Rohre ausgetauscht werden). Derzeit sind aber auch noch die Hochdahler- und die Gerresheimer Straße teils oder ganz gesperrt, zwei Einfallstraßen gleichzeitig. Die Einfahrt nach Hilden gestaltet sich - sagen wir: sehr einfach. Fast alles muss über die Ellerstraße, die das Aufkommen wieder einmal nicht gut bewältigt, weil die Ampelschaltung nicht angepasst wurde. Ein Unfall also?

Nein, das ist so gewollt, war durchdacht und bei näherer Betrachtung spricht auch einiges für dieses Vorgehen. Ursprünglich für die Zeit der Sommerferien geplant war die Baustelle Gerresheimer Straße, die umfahren werden muss. Tiefbauamtsleiter Harald Mittmann hat sich dann dafür stark gemacht, den Hitzeschaden auf der Hochdahler Straße so schnell es geht zu reparieren, also auch noch in den Ferien. Wegen des geringeren Verkehrsaufkommens und um Folgeschäden zu vermeiden, heißt es. Dass es dort wegen der Hitze derzeit gleich wieder zu Fahrbahnschäden kommt, ist unwahrscheinlich: ". Das jetzt zum Einsatz kommende Material ist nicht mit dem Fahrbahnbelag vergleichbar, welcher beschädigt worden ist. Insofern gehen wir davon aus, dass Schäden nicht entstehen", sagt Mittmann.

Damit die Rechnung aufgeht, müssen aber alle Bauarbeiten bis Montagmorgen abgeschlossen sein. Noch sind sie im Zeitplan, alles in Ordnung. Hoffentlich ist in diesem Plan berücksichtigt, dass es morgen zu Regen oder sogar Unwettern kommen soll - und das Ganze nicht zu einem Wettlauf mit der Ferienzeit wird.

Klappt alles, ist Hilden eine Baustelle. Da gibt es die Baustraße, die Kirchhofstraße und die Gluckstraße und in all den anderen Straßen wird es auch weiter gehen mit den Regenwasserrohren. Vielleicht ist Hilden deshalb so genervt, wenn neue Baustellen hinzu kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Baustellen im Wettlauf mit der Ferienzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.