| 00.00 Uhr

Hilden
Bürgerverein: Dreck weg fürs Fest

Hilden: Bürgerverein: Dreck weg fürs Fest
Allerlei Müll und Unrat kam beim Aufräumtag des Bürgervereins Süd zusammen. FOTO: O. Staschick
Hilden. Zum alljährlichen Dreck-weg-Tag trafen sich am Samstag rund 30 Mitglieder des Bürgervereins Hilden Süd. Mit Greifern, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet ging es dem Dreck rund um Karnap und bis zur Itter an den Kragen - auch damit es zum Frühlingsfest am 23. und 24. April schön aussieht. Von Eike Hövermann

"Wir waren sehr erfolgreich", sagt Vereinsvorsitzender Jörg Owsianowski. "Wir haben festgestellt, dass die Bürger sorgfältiger mit dem Wohnumfeld umgehen." Heißt im Umkehrschluss: Es gab weniger Dreck als noch in den vergangenen Jahren. Doch eines fiele noch immer negativ auf: "Hundebesitzer schmeißen ihre Hundekottüten einfach ins Unterholz", bemängelt Owsianowski. Hier, im Unterholz, nisten zur Jahreszeit auch wieder Vögel. "Weshalb wir da sehr vorsichtig und rücksichtsvoll sind", erklärt der Vereinsvorsitzende. Mit dem Wetter hatten die engagierten Helfer Glück: Es blieb trocken und hier und da ließ sich sogar die Sonne blicken.

Vor nunmehr 20 Jahren begründete der Bürgerverein im Hildener Süden den Dreck-weg-Tag. Unterstützt wird der Verein bei der Aktion von der Stadt, die in jedem Jahr sowohl Gerät zum Aufsammeln von Müll als auch einen Container bereitstellt.

Auch für das Frühlingsfest auf dem Bolzplatz Karnaper Straße am kommenden Wochenende hofft der Verein nun auf die Gunst des Wetters und viele Gäste. Auf die warten Aktionen, viel Musik und leckeres Essen. www.bv-hilden-sued.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Bürgerverein: Dreck weg fürs Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.