| 17.19 Uhr

Hilden
Hund verschanzt sich in Betonrohr - DLRG im Einsatz

Hilden: Hund aus Betonrohr gelockt
Hilden: Hund aus Betonrohr gelockt FOTO: Schüller
Hilden. Ein Rettungsschwimmer der DLRG hat am Samstagmittag in Hilden einen Hund aus einem Betonrohr gelockt. Das Tier hatte sich zuvor nicht mehr von seinen Besitzerinnen hervorholen lassen.

Zwei Frauen waren am Samstagnachmittag gegen 13.10 Uhr mit ihren drei Hunden am Menzelsee unterwegs. Plötzlich verschwand einer der Hunde in einem Abwasser-Betonrohr. Die Frauen versuchten ihn wieder herauszulocken. Ohne Erfolg.

Ein Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), mit einer Leine durch einen Feuerwehrmann gesichert, stieg in einen Revisionsschacht und lockte den Hund zu sich. Der war immerhin schon 15 Meter weit im Schacht verschwunden.

Kurze Zeit später hatte die Besitzerin ihren Hund zurück. Die von den Frauen alarmierte Feuerwehr musste nach eigenen Angaben nicht mehr eingreifen. 

 

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hund verschanzt sich in Betonrohr - DLRG im Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.