| 00.00 Uhr

Hilden
Mobile Redaktion zum Umbau Warrington-Platz

Hilden. Am 20. Juni geht's los: Für vier Monate wird die Robert-Gies-Straße von der Kreuzung Schulstraße bis zum Itter-Karree zur Baustelle. Für Anlieger, Geschäftsleute, Lieferanten und Kunden gibt es an diesem wichtigen Zugang zur Hildener Innenstadt starke Einschnitte.

Welche, darüber will die Rheinische Post mit Unterstützung der städtischen Mitarbeiter Dirk Anders (Bauleiter) und Alexander Smeets (Sachgebietsleiter Verkehr) informieren - bei einer Mobilen Redaktion am Mittwoch, 15. Juni, 12.30 bis 13.30 Uhr, am Axlerhof. Seien Sie bei Kaffee und Gebäck unser Gast und stellen Sie, von der Redaktion moderiert, an die Experten Ihre Fragen.

Und das ist geplant: In sieben Abschnitten wird die Straße von der Kreuzung Schulstraße bis zum Itterkarree (Warrington-Platz) Stück für Stück zur verkehrsberuhigten Einkaufsstraße umgebaut. Die beiden Taxiplätze und die Elektro-Tankstelle bleiben erhalten. Die Zufahrt zum Parkhaus Itter-Karree ist während der gesamten Bauzeit gewährleistet, Fußgänger können die Baustelle jederzeit passieren. Doch auf der Robert-Gies-Straße und am Warrington-Platz werden die Parkmöglichkeiten für Kunden und Anlieger während eingeschränkt.

(cis/arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Mobile Redaktion zum Umbau Warrington-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.