| 00.00 Uhr

Haan
Radeln auf alten Bahntrassen

Düsseldorf. Das Ziel ist ehrgeizig, aber realisierbar: Bereits Mitte Juni soll der Panorama-Radweg Niederbergbahn des Kreises Mettmann an die Solinger Korkenziehertrasse in Haan sowie an die Nordbahntrasse in Wuppertal angeschlossen sein. Möglich wird dies dadurch, dass der Kreis Mettmann noch kurz vor Toresschluss Ende 2010 die dafür benötigten Grundstücke in Haan – mit Unterstützung des NRW-Verkehrsministeriums – von der Deutschen Bahn angekauft hat. Die DB Immobilien Services Bahn hat die Pachtverträge mit der Bahn-Landwirtschaft zum Ende März gekündigt. Ab 1. April können dort also die Bauarbeiten beginnen.

Ende September hatte dieser Lückenschluss noch auf wackeligen Beinen gestanden, weil sich die Stadt Haan nicht in der Lage gesehen hatte, einen sechsstelligen Betrag an den Eigentümer zu zahlen. Doch dafür sprang nun der Kreis in die Bresche, und die Stadt Haan soll Naturalleistungen erbringen – etwa durch den Freischnitt, die Ausstattung oder die Markierungsarbeiten. Hintergrund: Der Bewilligungsbescheid des Landes von Anfang Dezember umfasste auch die notwendigen Anschlüsse des Panorama-Radweges an die Korkenzieherbahn sowie die Nordbahntrasse.   Der Anschluss der beiden Radwege soll auf einem 1,3 Kilometer langen Teilstück der ehemaligen Haaner Straßenbahntrasse erfolgen. Die zuständige Bezirksregierung Düsseldorf hat bereits Anfang Januar grünes Licht gegeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Radeln auf alten Bahntrassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.