| 00.00 Uhr

Hilden
Sportler bekommen neue Umkleiden

Hilden: Sportler bekommen neue Umkleiden
Auf dem neuen Kunstrasenplatz am Weidenweg trainieren die Jugendmannschaften der SpVg 05/06 Hilden. FOTO: Staschik
Hilden. Politik gibt 1,5 Millionen Euro für den Weidenweg frei. Die Arbeiten könnten schon im Herbst beginnen. Bauzeit: ein Jahr. Von Christoph Schmidt

Jubel bei der Sportvereinigung Hilden 05/06: Seit drei Jahren wünscht sich der Verein neue Umkleiden. Die alten sind marode und zu klein. Jetzt hat die Politik diesen Wunsch erfüllt und im Sportausschuss 1,545 Millionen Euro für einen Neubau am Weidenweg freigegeben. Nur die Bürgeraktion stimmte mit Nein.

"Das ist eine tolle Nachricht für den Verein, vor allem für unsere Jugend", freute sich Vorsitzender Matthias Johannes. "Mir läuft es heiß und kalt über den Rücken." Wenn alles klappt, könnten die Bauarbeiten im Herbst beginnen, sagt Ralf Scheib, Leiter des Amtes für Gebäudemanagement: "Wir müssen uns mit dem Verein abstimmen." Für die Bauzeit (ein Jahr) muss ein Provisorium installiert werden. Die Sportanlage steht auf einer ehemaligen Mülldeponie. Deshalb hat ein Fachbüro den Untergrund genau untersucht. Ergebnis: Pfahlgründungen wie bei der benachbarten Sporthalle Weidenweg seien für das zweigeschossige Gebäude nicht notwendig. Für die neuen Streifenfundamente müssten allerdings einige Pfahlgründe beseitigt werden. Das ist so teuer, dass es günstiger ist, die vorhandene Pfahlgründung zu ergänzen, berichtet Scheib. Eine Sanierung und Erweiterung hätte geschätzt rund 1,2 Millionen Euro gekostet. Beschlossen wurde auf Rat der Verwaltung ein Neubau. Er hat den Vorteil, dass dann nicht auf einer 40 Jahre alten Bausubstanz aufgebaut werden muss. Die neue Umkleide soll zwischen dem ehemaligen Hausmeisterhaus (nach der Modernisierung sind dort Büros und Lagerräume vorgesehen) und dem Vereinsheim (wird von der SpVg in Eigenleistung modernisiert) errichtet werden. Vier Mannschafts- und zwei Schiedsrichter-Umkleiden sowie eine öffentliches WC (inklusives Behinderten-WC) sind geplant. Auch die Heiz- und Lüftungstechnik für alle drei Gebäude wird dort untergebracht. Wenn die Ausführungsplanung gemacht und eine Kostenschätzung erstellt worden ist, wird der Neubau ausgeschrieben. Legt ein Anbieter ein wirtschaftliches Angebot im Kostenrahmen vor, erhält er den Zuschlag.

Die alte Umkleide wird bis auf die Bodenplatte abgerissen. Die neue Bodenplatte wird mit Bohrpfählen ertüchtigt. Der zweigeschossige Neubau wird aus Betonfertigteilen errichtet. Die Sportvereinigung hat rund 23 Mannschaften, darunter 20 Kinder-, Jugend und Mädchenmannschaften. Die Stadt habe auch die Umkleiden des VfB Hilden und des SV Hilden Nord erneuert, argumentiert die Politik. Deshalb müsse man den 05/06 gleichbehandeln. Der Sanierungsbedarf sei unstrittig, betont auch Sportdezernent Reinhard Gatzke. Apropos gleich behandeln: Auch der AC Italia, der Frauen- und Mädchenfußballverein FSV Hilden und der Marokkanische Sportverein wünschen sich neue Umkleiden für den Sportplatz Schützenstraße. Der Neu- und Umbau der Umkleiden soll geschätzt 775.000 Euro kosten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Sportler bekommen neue Umkleiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.