| 00.00 Uhr

Hilden
Stadt Hilden lässt kranke Fichten und Kiefern fällen

Hilden. An der Kreuzung Hochdahler Straße/Ecke Berliner Straße gibt es eine kleine öffentliche Grünfläche (neben dem Denkmal). Vier Kiefern sind von einem Pilz befallen. Er heißt "Kiefernschütte" und führt dazu, dass die Nadeln braun werden, abfallen und die Bäume absterben, erläutert das Tiefbauamt. Die beiden Fichten seien ebenfalls geschädigt. Sie sind von der Sitkafichtenlaus befallen. Eine Fichte sei bereits abgestorben. Alle sechs Bäume, also die ganze Gruppe, müsse gefällt werden und zwar am Dienstag, 17. November. Anschließend werden die Wurzeln ausgefräst. Dafür muss der Fußweg zum Tucherweg kurzzeitig gesperrt werden. Anschließend werden ein Amberbaum und eine Hopfenbuche als Ersatz gepflanzt. Die Laubbäume haben im Herbst ein besonders schönes Laub.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Stadt Hilden lässt kranke Fichten und Kiefern fällen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.