| 00.00 Uhr

Hückelhoven/Arsbeck
Blutspender helfen Leukämiekranken

Hückelhoven/Arsbeck. Blutspendetermine in Hückelhoven und Arsbeck.

Unter der Überschrift "Blutspender helfen Leukämiepatienten" rufen der DRK-Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands älteste Stammzellspenderdatei, zur Blutspende und zur Typisierung auf. "Lebensretter gesucht" heißt es in Arsbeck am Freitag, 1. Juli, von 16.30 bis 20 Uhr in der katholischen Grundschule, Heuchterstraße 1. In Hückelhoven ist eine Spende am Sonntag, 3. Juli, in der Ganztagshauptschule, In der Schlee 95, von 9 bis 13 Uhr möglich.

Der DRK Blutspendedienst West unterstreicht "die steigende Lebenserwartung älterer Menschen und das Ausscheiden von Spendern aus Alters- und Gesundheitsgründen. Als Stammzellspender kann sich jeder gesunde Erwachsene ab 18 bis 40 Jahre kostenlos registrieren lassen.

Mit dem Einverständnis der Eltern kann man sich bereits ab 16 Jahren typisieren lassen. Man muss mindestens 50 Kilogramm wiegen. Für die Blutspende muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Neuspenderdürfen nicht älter als 68 Jahre sein.

Die Typisierung ist einfach. Unter dem Motto "Ein mal stechen, zwei mal helfen" bekommen Blutspender ein Röhrchen Blut (knapp einen Fingerhut voll) zusätzlich abgenommen.

Weitere Informationen gibt es unter der kostenlosen Hotline 0800 1194911 oder zum Thema Stammzellspende unter 0800 7667724.

(cole)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven/Arsbeck: Blutspender helfen Leukämiekranken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.