| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Baustelle - Untere Straße in Wipperfürth erneut gesperrt

Hückeswagen. Seit Montag ist es auch für Hückeswagener schwieriger geworden, in der Nachbarstadt Wipperfürth einkaufen zu gehen. Denn vor drei Tagen hat der Endausbau auf der Haupteinkaufsstraße (Untere Straße) begonnen. Die Arbeiten laufen schätzungsweise bis Anfang Dezember. Sie erfolgen nach den Vorgaben des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt, das die Nachbarstadt aufgelegt hat.

Für die Verkehrsteilnehmer ist es nun nicht mehr möglich, die Zufahrt zur Unteren Straße ab der Kreuzung an der Polizeiwache zu nutzen. Dieser Bereich ist gesperrt. Der erste Bauabschnitt startet an der Stursbergs Ecke (Eiscafé) und geht bis zur Einfahrt zur Dr. Eugen-Kersting-Straße (Obst Höfer). Bereits 2015 hatte die Stadt in diesem Bereich den Kanal sanieren lassen, jetzt folgt unter anderem ein neues Pflaster.

Um Fußgängern ihren Weg vom Bürgersteig auf die Fahrbahn barrierefrei zu erleichtern, erhält die Straße einen frischen Asphalt. Verbunden mit dieser Maßnahme ist auch die Installierung von Überquerungshilfen und eine neue Bepflanzung.

Die BEW stellt außerdem neue Straßenlaternen auf und schafft die Voraussetzungen für schnelles Internet in der Innenstadt von Wipperfürth. Zu jedem Haus werden deshalb Mikro-Rohre für künftige Glasfaserkabel verlegt.

Der Wipperfürther Bürgermeister Michael von Rekowski bittet um Verständnis für die Maßnahme, die nicht ohne Beeinträchtigungen über die Bühne gehen könne. Bis zum Advent sollen die Bauarbeiten aber beendet sein. Die Stadtverwaltung hat das Weihnachtsgeschäft im Blick und möchte, dass der Handel nicht leidet. In den kommenden Monaten soll es deshalb für alle treuen Kunden besondere Aktionen geben - zum Beispiel ein Baustellenfrühstück im Juni. Und wer während der Bauphase einkauft, erhält Stempel in einem Bonusheft.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Baustelle - Untere Straße in Wipperfürth erneut gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.