| 16.19 Uhr

Hückeswagen
Brücke Brückenstraße ab 13. April gesperrt

Hückeswagen: Brücke Brückenstraße ab 13. April gesperrt
Seit mehreren Jahren ist die Brücke Brückenstraße bereits für Fahrzeuge über zwölf Tonnen gesperrt. Ab Mitte April wird sie komplett dichtgemacht - auch für Fußgänger. FOTO: büba (Archiv)
Hückeswagen. Das vorläufige Aus der Brücke auf dem Höchsten kommt nun schneller als erwartet.  Die Stahlträger des teilweise 135 Jahre alten Bauwerks sind so stark verrostet, dass der Abriss droht.

In zwei Wochen, am 13. April, wird die Stadt die Brücke sperren. Ein Gutachter hatte am 5. März die Unterseite teilweise geöffnet, um den Zustand der Stahlträger von unten zu beurteilen. "Danach sind die Träger aus dem Jahr 1927 massiv von Rost befallen und weisen Querschnittsverluste von bis zu einem Zentimeter auf", teilte gestern Bürgermeister Dietmar Persian mit. Vergleichbare Schäden dürften demnach auch bei den übrigen Trägern der Brücke, deren ältesten Teile aus dem Jahr 1880 stammen, vorliegen.

Aufgrund dieses Rostbefalls sei die Standsicherheit der Brückenplatte für den Verkehr nicht mehr gegeben; schon seit einigen Jahren ist sie für Fahrzeuge über zwölf Tonnen gesperrt. Der Gutachter kommt darüber hinaus zu dem Schluss, dass selbst für Fußgänger die Brücke rechnerisch überlastet sei. Zudem ist das alte Füllstabgeländer teilweise weggerostet; schon vor Jahren wurde auf der Innenseite beidseitig ein Zaun aus Stahl-Doppelstabmatten errichtet, damit niemand auf den Radweg oder die Böschung stürzen konnte. Der Gutachter hat aber nun festgestellt, dass diese Sicherung unterdimensioniert ist und daher keine ausreichende Absturzsicherung bietet.

Gegenüber der Stadt hat er betont, dass die Brücke spätestens Ende April komplett zu sperren ist. Bis übernächsten Montag haben Anwohner sowie Rettungsdienste und Versorger nun Zeit, sich an die künftige Situation zu gewöhnen; ab dem 13. April kann die Brücke weder befahren noch begangen werden.

Spätestens Ende nächsten Jahres sollte die Brücke nach Auffassung des Gutachters abgerissen werden - oder der Rad-/Gehweg unterhalb muss in diesem Bereich gesperrt werden. Der Grund dafür ist das hohe Eigengewicht der Brücke von drei Tonnen auf den Quadratmeter, das die Standsicherheit der Brücke selbst ohne Verkehrslast mittelfristig nicht gewährleistet. Bis zu einem Abriss müsse das Netz, das darunter gespannt ist, regelmäßig kontrolliert werden.

Am 14. April tagt der Bauausschuss das nächste Mal; voraussichtlich wird die Brücke Brückenstraße dann wieder - wie so oft in den vergangenen zwei Jahren - ein Thema sein. Bislang konnte sich die Politik noch nicht entscheiden, ob sie einen Abriss oder eine bestimmte Variante eines Neubaus der Brücke favorisiert. Sie bis Ende 2016 wenigstens für die Fußgänger offen zu halten, würde bedeuten, ein neues Geländer anzubringen. Die Kosten dafür schätzt Bürgermeister Dietmar Persian jedoch auf einen fünfstelligen Betrag.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Brücke Brückenstraße ab 13. April gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.