| 00.00 Uhr

Hückeswagen/Wipperfürth
Entscheidung zu neuem Bauhof-Leiter erst im Herbst

Hückeswagen/Wipperfürth. Die Suche nach einem Nachfolger von Guido Hochhardt als Leiter des gemeinsamen Bauhofs von Hückeswagen und Wipperfürth, der zum 1. Januar zum Landesbetrieb Straßen gewechselt war, ist schwierig. Zwar hatten sich die Verantwortlichen in beiden Rathäusern schon auf einen geeigneten Kandidaten geeinigt, doch der sagte plötzlich wieder ab. Seit dem Abschied Hochhardts wird der Bauhof von Detlef Roggen, Alois Schlütter und Thomas Schneppel geleitet.

Letzterer ist ohnehin stellvertretender Leiter und war lange Chef des Hückeswagener Bauhofs, als der noch an der Montanusstraße angesiedelt war. Bis zum Sommer wird das Trio die Geschäfte auch weiterhin führen, wie Friedrich Hachenberg von der Stadtverwaltung Wipperfürth gestern mitteilte. "Denn das operative Geschäft funktioniert gut", versicherte der Referent des Wipperfürther Bürgermeisters und Personal-Verantwortliche.

Die Bürgermeister Dietmar Persian (Hückeswagen) und Michael von Rekowski (Wipperfürth) hatten kürzlich entschieden, frühestens nach den Sommerferien eine Entscheidung zu treffen. "Die Suche nach einem neuen Leiter geht aber weiter", betonte Hachenberg. In den nächsten Wochen sollen noch verschiedene Optionen geklärt werden.

Zurzeit liegt dem Personal-Verantwortlichen der Stadt Wipperfürth keine Bewerbung von Kandidaten vor, "die unserem ursprünglichen Profil entsprechen". Da aber das operative Geschäft des Bauhofs momentan gut funktioniere, habe man auch keine Eile, die Stelle umgehend neu zu besetzen.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen/Wipperfürth: Entscheidung zu neuem Bauhof-Leiter erst im Herbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.