| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Forstarbeiten an B 237 dauern länger

Hückeswagen. Die bereits seit Ende Juli laufenden Forstarbeiten auf der Bundesstraße 237 zwischen Wipperfürth und Hämmern in Richtung Hückeswagen, die ursprünglich etwa zwei Wochen dauern sollten, sind etwas ins Stocken geraten. Zwischenzeitlich gab es eine mehrtägige Arbeitsunterbrechung wegen eines Defektes am Fällbagger. Die Arbeiten werden deshalb voraussichtlich noch bis kommenden Freitag, 19. August, andauern, teilte gestern der Pressesprecher des für die Maßnahme zuständigen Landesbetriebes Straßen.NRW, Johannes Szmais, mit.

In dem Bereich hatten Fachleute ein verstärktes Eschentriebsterben festgestellt. Die Baumkrankheit wird durch einen Pilzbefall ausgelöst, die betroffenen Bäume müssen entfernt werden.

Gearbeitet wird jeweils in Abschnitten von 100 Metern tagsüber in der Zeit von 9 bis 15 Uhr. Dafür wird die Bundesstraße 237 immer halbseitig gesperrt.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Forstarbeiten an B 237 dauern länger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.