| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Fürs Kinderdorf-Projekt fehlen noch 3000 Euro

Hückeswagen. Die Vorbereitungen für das Kinderdorf vom 1. bis 12. August in und um das Jugendzentrum in der Mehrzweckhalle sind zwar schon seit Wochen im Gange, den Organisatoren bereitet die Finanzierung aber noch Kopfzerbrechen. So teilte Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke mit, dass immer noch 3000 Euro fehlen. Die übrigen 7000 Euro sind bislang durch Spenden zusammengekommen. Nun hoffen die Organisatoren, dass sich noch ein paar Sponsoren finden lassen, die die restliche Summe beisteuern. Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Hintergrund: Hatte das Land bei den Veranstaltungen 2014 und 2015 über den Kreis jeweils einen großen Förderbetrag überwiesen, fällt dieser in diesem Jahr flach.

Gesucht sind auch noch ein paar Teilnehmer - bis zu 150 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können an dem zweiwöchigen Projekt teilnehmen, bei dem sie arbeiten, handeln, verkaufen und Politik machen wie Erwachsene. Die Teilnahme steht auch Kindern mit körperlichen oder geistigen Handicaps offen. Daher arbeitet das Jugendzentrum, wie schon in den Vorjahren, eng mit der Lebenshilfe zusammen. Auch können immer noch Spender die Teilnehmer-Gebühr von 100 Euro für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen übernehmen.

Neben Geldspenden brauchen die Veranstalter zudem noch einige Bastelutensilien: Im Jugendzentrum abgegeben werden können laut Andrea Poranzke Camembert-Schachteln (möglichst aus Holz), kleine Kaffeelöffel und Sperrholzplatten.

Anmeldung/Info im Jugendzentrum unter Tel. 02192 851056 (lange klingeln lassen). Spenden an den Förderverein der städtischen Jugendpflege auf das Konto: IBAN: DE 17 34051350 0000 155598.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Fürs Kinderdorf-Projekt fehlen noch 3000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.