| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neue Außenwand für TVW-Halle in Silber

Hückeswagen: Neue Außenwand für TVW-Halle in Silber
In den Sommerferien war die vorderseitige Wand der Halle aufwändig energetisch saniert worden. FOTO: Mühlinghaus
Hückeswagen. Aus finanziellen Rücklagen ließ der TV Winterhagen die Außenwand der Sporthalle dämmen und neu silberfarben verkleiden. Die energetische Sanierungsmaßnahme wurde dabei von der Sportstiftung der Sparkasse gefördert. Von Heike Karsten

Mit Edelmetallen in Form von Medaillen kennt sich der Turnverein Winterhagen (TVW) aus. Besonders erfolgreich sind die Sportler der Trampolin- und Prellballabteilungen im Sammeln von Trophäen in Gold, Silber und Bronze. Silbrig glänzt jetzt auch die Außenwand der 60 Jahre alten Sportstätte, denn in den Sommerferien hat der Verein für fast 30.000 Euro die Fassade dämmen und neu verkleiden lassen.

"Wir versprechen uns davon weitere Energieeinsparungen", sagt Heike Mühlinghaus. Die TVW-Vorsitzende berichtet von einer Kostensenkung in Höhe von 16 bis 18 Prozent nach dem Einbau der neuen Fußbodenheizung vor zwei Jahren. "Unser Gusto ist es, jedes Jahr ein bisschen anzulegen, damit kein Renovierungsstau entsteht", fügt sie hinzu.

Im Zuge der jüngsten Sanierungsmaßnahme wurden auch Glasbausteine entfernt und durch neue Fenster ersetzt. "Wir haben den Übungsleitern zwei elektrisch zu öffnende Fenster spendiert", fügt Kassenwartin Ina Mühlinghaus hinzu. Ebenso erneuert wurden die Schneefangbalken auf dem Dach. Vier Wochen musste die Halle dazu in den Schulferien geschlossen werden. Jürgen Hausmann, stellvertretender Vorsitzender des TVW, hatte zuvor für die Arbeiten Angebote eingeholt und später die Baustelle betreut. Die Dämmung der Fassade übernahm der Wermelskirchener Dachdeckerbetrieb Koch und Kranjc.

Für die Vereine ist es eine große Herausforderung, ihre Sportstätten aus Eigenkapital zu bewirtschaften und instandzuhalten. Daher kam der Zuschuss der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen aus der Sport- und Sozialstiftung in Höhe von 1500 Euro gerade recht, für den sich der Verein beworben hatte. Michael Scholz, Pressesprecher der Sparkasse, freut sich über die gelungene, energetische Sanierung. "Die Erhaltung der Trainingsstätten passt super in unser Programm", sagt er. Im Vergleich zu Radevormwald, wo alle Trainingsstätten städtisch seien, müssten in Hückeswagen einige Vereine selbst für die Erhaltung sorgen und sich das Geld dafür "von den Rippen absparen".

Zeigten sich zufrieden mit der neuen, silbrig glänzenden und energetisch wertvollen Außenhaut der TVW-Halle (v. l.): Dennis Decker (Leitung Personal), Ina Mühlinghaus (Leitung Finanzen), Michael Scholz (Sparkasse), Heike Mühlinghaus (Vorsitzende) und Sabine Falk (Leitung Organisation). FOTO: Heike Karsten

Gutes Wirtschaften und beständige Einnahmequellen sind daher das A und O. Für den TV Winterhagen zählen dazu unter anderem die Einnahmen aus dem Stand auf dem Altstadtfest wie auch die Mitgliedsbeiträge. Daher freut sich der Vorstand über die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen auf derzeit 677. "Das sind fast 70 Mitglieder mehr als zu Anfang des Jahres", betont Heike Mühlinghaus.

Michael Scholz macht deutlich, dass es sich lohnt, wenn sich Vereine oder gemeinnützige Einrichtungen um einen Zuschuss bewerben, auch wenn die Ausschüttungen durch die niedrigen Zinsen weniger werden. "3,3 Millionen Euro sind derzeit in den Stiftungstöpfen. Die Ausschüttungsbeträge liegen derzeit im fünfstelligen Bereich", rechnet er vor. "Sport" und "Jugend" seien Prioritätsthemen.

Für die Zukunft plant der TVW noch die Dämmung der Gebäuderückwand, wofür jetzt erst einmal wieder gespart wird. "Wir machen keine Schulden. Wenn das Geld nicht reicht, dann schieben wir's", kündigt die Kassenwartin an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neue Außenwand für TVW-Halle in Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.