| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neue Koordinatorin für Hospizgruppe

Hückeswagen. Eine 32-jährige Hückeswagenerin und Mutter einer 16 Monate alten Tochter hat zum 1. Juli ihre Stelle als Koordinatorin der Hospizgruppe angetreten. Wie der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Welp gestern mitteilte, wurde Miriam Führer vom Dierl nach der Durchsicht vieler eingegangener Bewerbungen als Nachfolgerin von Friedhilt Busche eingestellt, die das Bergische im Herbst verlässt und zurück in ihre norddeutsche Heimat zieht.

Miriam Führer ist ausgebildete Altenpflegekraft und war zuletzt in der Altenpflegeeinrichtung des Radevormwalder Johanniter-Hauses tätig. Dort widmete sie sich neben unzähligen organisatorischen Aufgaben primär der Pflege und Betreuung älterer, zumeist schwerstpflegebedürftiger Menschen. Welp: "Sie hat Erfahrungen in der Palliativpflege, Freude am Umgang mit Menschen und ist teamfähig."

Die Hückeswagenerin hatte nach der Ausbildung zur Altenpflegefachkraft mehrere Fort- und Weiterbildungen, insbesondere die wichtige Ausbildung zur Fachkraft Palliativ Care, bei der Akademie Gesundheits-Wirtschaft und Senioren (AGewiS) des Oberbergischen Kreises in Gummersbach absolviert.

Miriam Führer wird nach der Einarbeitung Kontakt mit allen wichtigen Institutionen in der Stadt wie Ärzten, Altenheimen, Kirchen und anderen sozialen Vereinen aufnehmen, um die Arbeit der Hospizgruppe und ihren fast 20 ehrenamtlichen Begleiterinnen vorzustellen und zu vertiefen. An den Sprechstunden ändert sich derweil nichts: montags und donnerstags, jeweils in der Zeit von 9 bis 11 Uhr, im Hospizraum des Altenzentrums Johannesstift.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neue Koordinatorin für Hospizgruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.