| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Polizei warnt vor Betrug durch falsche Polizeibeamten

Hückeswagen. Fast 40 Mal haben sich kreisweit in diesem Jahr Unbekannte bereits als Polizisten ausgegeben und versucht, an das Geld oder die Wertsachen von älteren Menschen zu kommen. Erst am Mittwoch meldeten sich erneut drei Betroffene bei der Kreispolizeibehörde und berichteten von der gleichen Masche, wie Polizeisprecher Michael Tietze gestern mitteilte.

"Die Betrüger gaben sich als BKA-Beamte, Staatsanwältin und Polizeibeamte aus und erläuterten den Geschädigten, dass ein internationaler Haftbefehl vorliege", berichtete er. Dieser könne durch die Zahlung einer fünfstelligen Summe aufgeschoben werden. Erfolg hatten die Betrüger allerdings keinen.

Wer einen derartigen Anruf erhält, sollte nach Empfehlung der Polizei folgendermaßen vorgehen: "Lassen Sie sich den Namen nennen und melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Polizeibehörde unter den bekannten Rufnummern oder über die Rufnummer 110. Nutzen Sie keine der durchgegebenen Rückrufnummern. Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige." www.polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Polizei warnt vor Betrug durch falsche Polizeibeamten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.