| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Sanierung - B 237 wird voll gesperrt auf 500 Metern

Hückeswagen. Mit Verkehrsbehinderungen müssen Autofahrer am kommenden Wochenende rechnen. So bestätigte gestern Johannes Szmais vom Landesbetrieb StraßenNRW, dass das Teilstück der Bundesstraße 237 zwischen Kobes-hofen (K 5) und der Einmündung Bevertalstraße von morgen, Freitag, 9 Uhr, bis Montag, 23. Mai, 5 Uhr, voll gesperrt wird. Auf einer Länge von 500 Metern wird der Asphalt - teilweise komplett - erneuert. Eine Umleitung wird über Posthäuschen/Altenholte (K 5) und Kammerforsterhöhe (B 237) ausgeschildert. Von der Bevertalstraße kann weiterhin in Richtung Stadt abgebogen werden, von der B 237 im Bereich Westenbrücke auf die K 5 Richtung Westhofen (beides gilt auch umgekehrt).

Die Arbeiten sind witterungsabhängig, betont Szmais. Bei schlechtem Wetter werde entsprechend umgeplant.

Die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße zwischen Grunewald in Wipperfürth-Hämmern (an der Stadtgrenze zu Hückeswagen) und dem Montanus-Kreisverkehr am Klingelnberg-Parkplatz startete Mitte April und soll bis Mitte Juli, dem Beginn der Sommerferien, abgeschlossen sein. Das erste Teilstück zwischen Grunewald und Kobeshofen hat bereits einen komplett neuen Belag erhalten. Zurzeit wird zwischen dem Ortseingang Am Tannenbaum und der freien Tankstelle an der Peterstraße gearbeitet.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Sanierung - B 237 wird voll gesperrt auf 500 Metern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.