| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Hospizverein Hückeswagen sammelt 650 Euro bei Lesung mit Willibert Pauels

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (rue) Heiter, aber auch besinnlich war der Auftritt des "Bergischen Jung" Willibert Pauels, der in einer Benefiz-Lesung für die Hospizgruppe Hückeswagen mit seinem Buch "Wenn Dir das Lachen vergeht" im mit mehr als 100 Zuhörern übervoll besetzten Kultur-Haus Zach auftrat. Pauels meinte, ihm wäre der Buchtitel " Kirche, Karneval, Klapse" lieber gewesen, schildert er doch in seinem Buch sehr eigene Erfahrungen daraus.

In den vergangenen Jahren hatte er in der Karnevalszeit bis zu 300 Auftritte, manchmal bis zu zehn pro Abend in der Session. Auch deshalb musste er sich vor drei Jahren wegen einer Depression in psychiatrische Behandlung begeben. In seinem Buch, noch mehr aber beim Erzählen vor dem großen Publikum, schilderte er sehr offen seinen Umgang mit der Krankheit, berichtet Vorstandsmitglied Gerhard Welp vom Hospizverein. Dabei schlug er einen weiten Bogen vom griechischen Epiktet vor 2000 Jahren über den biblischen Psalm 77 bis zum Märchen der Bremer Stadtmusikanten, um festzustellen, dass es die Krankheit Depression schon sehr lange gibt.

"Es war keine Lesung, sondern ein gestenreicher Vortrag, der alle sehr beeindruckte, und die Besucher trotz des ernsten Themas einer Krankheit zum Schmunzeln und Lachen brachte", schreibt Welp.

Im Anschluss signierte Pauels für viele sein Buch, das weiter in der Bergischen Buchhandlung erhältlich ist. Die Sammlung von Spenden am Ausgang erbrachte den stattlichen Geldbetrag von 650 Euro für die Arbeit der Hospizgruppe, die sich dafür bei den Besuchern bedankt, berichtet Welp.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Hospizverein Hückeswagen sammelt 650 Euro bei Lesung mit Willibert Pauels


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.