| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Schüler bewähren sich als fleißige "Putzteufel"

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) Bevor am Samstag mehr als 100 Hückeswagener zum "Frühjahrsputz" in der Stadt unterwegs waren (die BM berichtete gestern), hatten bereits die Schüler der Realschule und der Grundschule Wiehagen im Bereich ihrer Gebäude sauber gemacht.

Bei den Realschülern sind es traditionell die Fünftklässler, die fleißig Müll sammeln. "Es war schon erstaunlich, was unsere diesjährige Truppe, bestehend aus zirka 60 Schülerinnen und Schülern der Klassen fünf, so alles gefunden hat", berichtete der stellvertretende Schulleiter Thorsten Schmalt. Bei der rund eineinhalbstündigen Aktion wurden ein leerer Speiskübel, Gasflaschen, völlig zerstörte Rattenköderboxen im Stadtpark und jede Menge sonstiger Unrat gefunden. Auch rund um die Grundschule Wiehagen wurde im Vorfeld der Aktion "Saubere Stadt" nach Abfall gesucht. Gefunden wurden unter anderem Gläser, Flaschen, Schlüssel, eine große Plastikschüssel, Pullover, Schuhe, eine Autoantenne und noch viel mehr, listete Schulsekretärin Elisabeth Müller auf. "Und mit ganz viel Mühe haben die Kinder mit ihren kleinen Fingern den Kunstrasen unseres Mini-DFB-Fußballspielfeldes hinter der Schule von Zigarettenkippen und sonstigen Kleinstmüll befreit", teilte sie mit. Ein zurzeit an einem Privathaus in unmittelbarer Nähe der Schule arbeitender Handwerker fand die Sammelaktion der Schüler der Klasse 4b so toll, dass er ihnen fünf Euro für die Klassenkasse in die Hand drückte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Schüler bewähren sich als fleißige "Putzteufel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.