| 00.00 Uhr

Hünxe
Polizei jagt Raser: 1855 Fahrzeuge kontrolliert

Hünxe. Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen und oftmals Grund für besonders schwere oder tödliche Verkehrsunfälle. Anlass für die Kreispolizei, zwei Tage lang Raser ins Visier zu nehmen. Am vergangenen Freitag und Samstag kontrollierten die Beamten unter anderem beliebte Motorradstrecken in Hünxe und Hamminkeln. Am Freitag stoppte die Polizei 519 Fahrzeuge, darunter 250 Motorradfahrer. 17 Kradfahrer waren zu schnell. Spitzenreiter war jedoch ein Pkw-Fahrer: Er war mit Tempo 124 auf einer Strecke unterwegs, wo nur 50 Kilometer pro Stunde erlaubt sind.

Der Fahrer muss jetzt mit einem Bußgeld, Punkten und einem Fahrverbot rechnen. Am Samstag kontrollierten die Beamtinnen und Beamten insgesamt 1336 Fahrzeuge. Das Resultat: 95 Verwarnungsgelder und 13 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit. Hiervon bekommen 35 Kradfahrer Post von der Bußgeldstelle, weil sie deutlich zu schnell unterwegs waren. Die Polizei weist unbelerhrbare Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass die Geräte in der Lage sind, Geschwindigkeitsmessungen in beide Fahrtrichtungen durchzuführen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Polizei jagt Raser: 1855 Fahrzeuge kontrolliert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.