| 00.00 Uhr

Hünxe
Zirkus bei den Hünxer "Buntspechten"

Hünxe. Menschen, Tiere, Attraktionen - die Kindertagesstätte feierte ihr Sommerfest.

Bereits am frühen Morgen bauten fleißige Hände den Zirkus Tarantelli bei den Hünxer "Buntspechten" auf. Die kommunale Kindertageseinrichtung hatte Glück, denn auch die Wetterfee spielte mit. Um 11 Uhr kamen die ersten großen und kleinen Gäste zum Sommerfest.

Einige Kinder hatten sich als Zauberer, Clown oder Seiltänzerin verkleidet. Andere ließen sich noch bunte Gesichter oder etwas Grusligem schminken. Kinder und Väter besuchten schon einmal den Streichelzoo voller Kuscheltiere.

Um 12 Uhr kündigten Florian mit der Trompete und sechs Kinder mit lautem Trommelwirbel den Eröffnungskreis an. Die große Runde sang erst einmal für Finja ein Geburtsständchen. Und dann war es soweit.

Der Zirkusdirektor Leon aus der roten Gruppe rief: " Hereinspaziert, hereinspaziert, hört, seht und staunt, was gleich passiert! Menschen, Tiere, Attraktionen, jede Nummer wird sich lohnen!"

Johann, der Zauberer Schrappelschrutt, hat das Publikum um Aufmerksamkeit gebeten: " Es wird jetzt sehr, sehr spannend, und darum müssen alle ganz leise sein." Das Zauberkunststück mit Leni und Linda im Karton war richtig aufregend - und lustig.

Alle staunten wie die Jüngsten aus der grünen Gruppe bei ihrer Pferdenummer auf einem Bein standen und rückwärts galoppierten. Die Kinder der gelben Gruppe führten das Singspiel vom Zirkus Tarantelli mit vielen Strophen und Attraktionen auf. Die Seiltänzerinnen der blauen Gruppe balancierten anmutig mit ihren Schirmen auf dem wackeligen Seil. Die Akrobaten machten hintereinander auf der Matte schnelle Purzelbäume. Applaus, Applaus, Applaus.

Danach spielte das Jugendblasorchester Drevenack auf. Beim Ausprobieren der Musikinstrumente brachte Toni auf der Trompete sogar einen Ton heraus. Für viel Freude sorgten die Bonbonfrau und der Pandabär Taotao mit seinem Panda-Baby.

Das Ponyreiten mit dem Pferdchen Paul und die Ponykutsche waren ein zusätzliches Erlebnis. In der großen Manege probierten sich Kinder und Erwachsene mit großer Begeisterung im Jonglieren, Balancieren und in zahlreichen akrobatischen Nummern aus. Beim Herstellen von Zaubertüten und Kopfschmuck bewiesen alle sehr viel Kreativität.

Auf der Hüpfburg konnten sich die Kinder richtig austoben. Wer Hunger hatte, konnte sich am vielfältigen Kuchen-Buffet laben oder sich gegrillte Würstchen und Popcorn schmecken lassen. Und am Ende waren sich alle einig. Es war - auch Dank der vielen Helfer und Unterstützer - ein wunderschönes Fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Zirkus bei den Hünxer "Buntspechten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.