| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Amateurtheater Bühne 69 sucht neue Schauspieler

Kamp-Lintfort. Die Bühne 69 sucht Verstärkung. Unter dem Motto "Junggebliebener Mann zum Mitspielen gesucht" wirbt das über die Stadtgrenzen hinweg bekannte Amateurtheater um neue Kollegen. Gesucht werden Männer - aber auch einige Frauen -, die zwischen 25 und 45 Jahre alt sind und Spaß daran haben, auf der Bühne zu stehen. Ensemblemitglied Andreas Stieffenhofer freut sich auf jeden, der das Ensemble unterstützt: "Es dürfen sich auch Interessenten melden, die nur eine kleine Rolle spielen wollen. Spätestens wenn sie auf der Bühne stehen, hat sie der Virus Theater gepackt und sie wollen mehr." Natürlich muss der oder die Neue nicht in jedem Stück dabei sein. Aber "es ist wie eine Sucht", weiß er aus drei Jahrzehnten eigener Erfahrung.

Die Bühne 69 hat sich auf Komödien spezialisiert. Je eine Premiere im Frühjahr und im Herbst mit insgesamt acht Vorstellungen gibt es. Dazu kommt ein Stück für Kinder im Winter mit sieben Vorstellungen. Eine Voraussetzung ist daher, genügend Zeit investieren zu können. Sechs Monate wird für eine Komödie geprobt, ein bis zwei Mal pro Woche. Vor der Veranstaltung treffen sich die Schauspieler jeden Tag in der Stadthalle. Dennoch sollen sich gerne auch alle bewerben, die lieber kleine Rollen mit wenigen Worten spielen würden. Gesucht werden auch Helfer für den Kassendienst, den Bühnenaufbau und den Infostand der Bühne 69 beim Stadtfest. Bühnenerfahrung ist nicht nötig. Wichtig ist, dass aufgeschlossene Mitspieler mit Spaß am Spiel ehrenamtlich dabei sein wollen. Auch wird kein bestimmter Typ gesucht. "Er oder sie muss halt zu uns passen", sagt Andreas Stieffenhofer.

Die Bühne 69 wurde vor 47 Jahren von Werner Robock als Laienspielschar der evangelischen Gemeinde Kamp-Lintfort gegründet. Ab 1979 wurde jährlich mindestens ein Theaterstück produziert. Aufführungen für Kinder kamen vor 26 Jahren hinzu. Jährlich kommen rund 7500 Zuschauer in die Vorstellungen. Das Ensemble hat bereits erfolgreich am Amateurtheaterfestival in Oberhausen teilgenommen. Seit fast 17 Jahren ist die Bühne 69 fester Bestandteil im Abonnementprogramm der Stadt Kamp-Lintfort. Im Oktober stand "Funny Money" des britischen Autors Ray Cooney auf dem Programm. Am kommenden Sonntag wird beim Kindertheater der Bühne 69 unter der Regie von Peter Vogelsang zwei Mal der Räuber Hotzenplotz gezeigt. Wie in den Vorjahren werden viele Familien erwartet, die Kasperl und Seppel in der Aula der Niederrhein-Schule dabei anfeuern, dem Räuber Großmutters Kaffeemühle abzujagen.

Auch die neue Frühjahrskomödie steht schon fest: Bei "Job Suey - Kein Dinner für Sünder" von Edward Taylor geht es im März darum, dem Chef eine Ehefrau zu präsentieren, die es gar nicht gibt.

Wer gerne mitspielen würde, kann sich per Mail, ensemble@buehne69.de, melden.

(BL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Amateurtheater Bühne 69 sucht neue Schauspieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.