| 00.00 Uhr

Kempen
Agrobusiness bildet Vorstand um

Kempen. Der Verein Agrobusiness Niederrhein bildet die gesamte Wertschöpfungskette dieses Wirtschaftsbereichs ab. Damit dies gelingt, sollten ihre Vertreter auch im Vorstand des Vereins mitarbeiten. Wie der Verein mitteilt, vertreten die Primärproduktion Heinz Lax (Rheinischer Bauernverband), Eva Kähler-Theuerkauf (Präsidentin des Landesverbands Gartenbau Rheinland) und neuerdings Sabrina Sieger (General Manager Germany bei Koppert Biological Systems in Kempen). Koppert Biological Systems produziert Nutzorganismen und Bestäubungsinsekten für den Einsatz in gärtnerischen und landwirtschaftlichen Kulturen.

Auch neu im Vorstand ist Michael Bongers von der GASA Group Germany aus Kevelaer, einem Zierpflanzenvermarkter. Ebenfalls neu im Vorstand ist Richard Lacek-Herbrand von Mercedes Herbrand in Kevelaer. Sein Unternehmen ist in der Lkw und Transporter sowie mit dem Werkstattservice und der Vermietung von Nutzfahrzeugen in der Agrobusiness-Branche aktiv. Peter Hoffmann vertritt den Kreis Viersen (Amt für Bauen, Landschaft und Planung). Damit sind wieder Vertreter aller beteiligten Kreise Kleve, Wesel, Viersen und Rhein-Kreis Neuss im Vorstand.

Nettetals Bürgermeister Christian Wagner wurde als Vorsitzender bestätigt. Das gilt auch für seine Stellvertreterin Eva Kähler-Theuerkauf aus Kempen und Kassenwartin Ute Stehlmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Geldern. Weitere langjährige Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls bestätigt: Uwe Bons (Wirtschaftsförderer Stadt Straelen), Michael Düchting (Entwicklungsagentur Wirtschaft Kreis Wesel), Hans-Josef Kuypers (Wirtschaftsförderer Kreis Kleve) und Lothar Menzel (Agrobusiness-Koordinator im Planungsamt des Rhein-Kreises Neuss. Ausgeschieden sind, Andreas Henseler (Niederrheinische IHK Duisburg Wesel Kleve) und der frühere Vorsitzende Johannes Giesen, einst Bürgermeister der Stadt Straelen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Agrobusiness bildet Vorstand um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.