| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Antigewalttraining startet in Viersen

Kreis Viersen. Angebot des Runden Tischs gegen häusliche Gewalt und des Katholischen Vereins für soziale Dienste.

Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Viersen befasst sich mit dem Thema Antigewalttraining für Täter. Der Katholische Verein für soziale Dienste Krefeld (SKM) bietet dazu einen speziellen Lehrgang an.

Wie die Kreisverwaltung jetzt mitteilte, lernen betroffene Männer in 25 Gruppensitzungen gewaltfreien Umgang und den Gewaltkreislauf zu durchbrechen. Das Training findet einmal wöchentlich für zwei Stunden in den Räumen des Katholischen Forums in Viersen, Rektoratstraße 25, statt. Zwei SKM-Mitarbeiter mit Zusatzausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer leitet den Kursus. Die Teilnahme kostet 90 Euro, die Gebühr kann während des laufenden Kurses in Raten gezahlt werden.

"Diese Form der Täterarbeit ist ein Unterstützungsangebot zur Verhaltensänderung für gewalttätige Männer in Partnerschaften", sagt Gabriele Cuylen, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Viersen. Es handelt sich um ein verhaltensorientiertes Programm, das gewaltzentriert und konfrontativ arbeitet. Ziel ist es, gewalttätiges Verhalten zu beenden.

Innerhalb der Gruppenarbeit erlernen betroffene Männer gewaltfreie Konfliktlösungen und alternative Handlungsmöglichkeiten, indem sie ihr bisheriges Verhalten reflektieren und neue gewaltfreie Reaktionen einüben. Die Teilnehmer sollen ihr Verhalten langfristig ändern. Ihnen wird gezeigt, wie ein gewaltfreies Familien-, Ehe- und Beziehungsleben funktioniert. Während des laufenden Trainings wird zudem Kontakt zu den Partnerinnen aufgenommen.

Um an dem Angebot teilnehmen zu können, ist eine Kontaktaufnahme zum SKM Krefeld erforderlich. Dies kann aus eigener Motivation heraus erfolgen oder aber mit Zustimmung des Betroffenen über die Polizei. Auch eine erste Kontaktaufnahme durch die Lebenspartnerin ist möglich. In einem dann folgenden Gespräch werden die Details besprochen und die erforderlichen Formalitäten erledigt.

Weitere Informationen gibt es bei Mary Adolphsen vom SKM in Krefeld unter Telefon: 02151 841220 oder per E-Mail an: adolphsen@skm-krefeld.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Antigewalttraining startet in Viersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.