| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Ellenstraße: Stadt will Studie in Auftrag geben

Stadt Kempen. Es geht um eine Neubebauung im Denkmalbereich.

Noch sind in den ehemaligen Ladenlokalen an der unteren Ellenstraße Künstler aktiv, hat sich dort die mittlerweile viel beachtete Initiative Kunstzentrum Kempen mit inzwischen zwölf Mitgliedern etabliert. Doch die mögliche Neugestaltung dieses sensiblen Bereichs der Altstadt soll nun behutsam in Angriff genommen werden. Die Künstler, die in den Ladenlokalen arbeiten und ausstellen, hatten von den Hauseigentümern befristete Mietverträge bekommen.

Ziel ist es, den Bereich, in dessen Kern sich die Von-Broich-Passage befindet, neu zu gestalten. Die Häuser einfach abzureißen und Neubauten an ihrer Stelle zu errichten, ist nicht möglich. Immerhin gehört auch diese westliche Seite der Ellenstraße zum Denkmalbereich Altstadt. Die Stadt will daher - in Abstimmung mit den Hauseigentümern - zunächst eine städtebauliche Studie in Auftrag geben, die eine mögliche Neugestaltung dieses Bereiches unter städtebaulicher und denkmalpflegerischer Sicht beleuchtet. Eine solche "Machbarkeitsstudie" für die Ellenstraße soll jetzt auf den Weg gebracht werden. Die städtische Bauverwaltung hat dem Denkmalausschuss für seiner nächste Sitzung am kommenden Montag, 7. September, eine entsprechende Vorlage erstellt, über die nicht-öffentlich beraten und entschieden werden soll. Klar ist, dass das Rheinische Amt für Denkmalpflege als Oberbehörde in das Vorhaben einbezogen wird.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Ellenstraße: Stadt will Studie in Auftrag geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.