| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Gartenpforte: Ein Idyll mitten in Oedt

Gemeinde Grefrath. Der Garten von Brigitte und Rudi Schlotbohm an der Marktstraße 17 in Oedt ist märchenhaft. Dort, wo einst ein Fußballplatz für die Kinder war, lässt das Ehepaar Schlotbohm der Natur weitgehend freien Lauf. Der ein oder andere Besucher mag sich an Märchen erinnert haben, die er früher vorgelesen bekam. Dem märchenhaften Garten fehlt eigentlich nur noch die Prinzessin, die auf verschlungenen Wegen auf Prinzensuche geht.

Rund 700 Quadratmeter ist der Garten mitten in Oedt groß. Was auffällt, ist die große Zahl der Betonsteinfiguren. Rudi Schlotbohm ist Modellschreiner von Beruf. So fand er leicht Zugang zur Herstellung der Betonfiguren. Die ersten, die er gestaltet hat, waren vor rund einem Vierteljahrhundert Hühner und die "Üdsche Jaas". Die Figuren sind so präsent im Garten wie die zahlreichen Obstbäume, die vom Kirsch- über den Apfel- bis zum Birn- und dem Pflaumenbaum reichen. Das stille Leben der Pflanzen inspiriert. Sie duften, schaffen Farbenvielfalt. Das schattige Ruheplätzchen fehlt ebenso wenig wie der Steg über den Teich, in dem die Seerosen blühen. Im Garten der Familie Schlotbohm wird gleichzeitig auch Zeitgeschichte sozusagen naturnah mit vermittelt. Hier ist der alte Wäschestampfer zu finden, dort die Waage aus dem Tante-Emma-Laden oder ein nostalgischer Vogelkäfig. Die Pinguine im Frack sind ein Begrüßungsensemble der etwas anderen Art - aus Beton. Österliche Vorfreude kommt auf, wenn man die putzige Hasenfamilie direkt hinter dem Teich entdeckt hat.

Der Garten ist teilweise auch ein antiker Trödelladen der besonderen Art. Es finden sich Kannen und Kännchen, Teller und Töpfe, kleine und große Stühle, Nostalgiebänke, Windlichter und andere Lampen. Und immer wieder Pflanzen - große und kleine Der Besucher spürt, dass die Natur ihre eigenen Gesetze hat. Die Eheleute Schlotbohm respektieren sie. Beim Rundgang durch den "Märchengarten" bietet auch die noch so kleine Veränderung des Weges immer wieder neue Sichtweisen. Der naturnahe Garten begeistert. Es scheint die Zeit ein wenig stehen geblieben zu sein. Viele Besucher ließen sich gestern beim Tag der Offenen Gartenpforte von ihm verzaubern.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Gartenpforte: Ein Idyll mitten in Oedt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.