| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Gemeinschaft der Gemeinden feierte in Vinkrath

Gemeinde Grefrath: Gemeinschaft der Gemeinden feierte in Vinkrath
Beim Pfarrfest in Vinkrath war auf dem Kirchplatz auch ein kleines Karussell für Kinder aufgestellt worden. FOTO: Achim Hüskes
Gemeinde Grefrath. Das Pfarrfest von St. Benedikt litt am Samstag unter dem regnerischen Wetter. Nächstes Jahr soll es in Oedt stattfinden.

Seitdem die neue große Pfarrgemeinde (Gemeinschaft der Gemeinden - GdG) St. Benedikt Grefrath existiert, gibt es in den vier früher selbstständigen Gemeinden nur noch alle vier Jahre ein Pfarrfest wie auch die Fronleichnamsprozession. Nachdem im vergangenen Jahr in St. Laurentius in Alt-Grefrath gefeiert wurde, feierte man diesmal in Vinkrath und nächstes Jahr ist Oedt an der Reihe.

Beim Eröffnungsgottesdienst am Samstagabend - musikalisch gestaltet vom Männergesangverein (MGV) Vinkrath - gedachten die Gottesdienstbesucher auch der Weihe des neuen Altares in der nördlichsten Pfarrkirche des Bistums Aachen, St. Josef in Vinkrath. Weihbischof Karl Reger segnet den neuen Altar am 25. August 1990 ein. Zuvor war damals die Kirche komplett saniert worden. Sie war das letzte Gotteshaus im Bistum, das derart umgestaltet wurde, dass seither auch in Vinkrath der Priester den Gottesdienst am Altar mit dem Gesicht zu den Gläubigen feiern kann.

Jetzt - 25 Jahre später - hatten die Vinkrather am Samstag Pech mit dem Wetter und verschiedenen anderen Feiern zur gleichen Zeit in Ort. Bei nur 14 Grad und zeitweise Regen war der Besuch am Samstag eher schwach. Im Zelt sorgten die "Niersboys" zwar musikalisch für viel Stimmung, doch auch dort ließ der Besuch zu wünschen übrig. Gegen 19.40 Uhr saßen im Zelt gerade mal drei Ehepaare aus Vinkrath, aus Schlibeck und der Honschaft Hinsbeck-Hübeck. Letzteres Paar war Bürgermeister Manfred Lommetz mit Frau. Derweil berichtete am modernen Schießstand der Laurentius-Schützengesellschaft vor dem Haupteingang der Kirche Brudermeister Christian Anstötz, dass die Vinkrather Schützen im kommenden Jahr beim Vogelschuss einen neuen Schützenkönig ermitteln und 2017 ein großes Heimat- und Schützenfest feiern wollen.

Am gestrigen Sonntag schien schon zur Messe um 9 Uhr in St. Josef die Sonne. Der Besuch war gestern beim herbstlichen Sonnenschein auch weitaus besser, als am Samstag. Ebenso war das Angebot größer. Nach der Kinder- und Familienmesse fand die Cafeteria der Katholischen Frauengemeinschaft im Zelt statt. Die Blumentombola zog die Besucher an. Kinder wurden geschminkt. Auf dem Vorplatz der Kirche stand ein kleines Karussell. Der "Heiße Draht" elektrisierte im wahren Sinne des Wortes. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Gemeinschaft der Gemeinden feierte in Vinkrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.