| 00.00 Uhr

Kempen
Kempen bekommt ein Hospital

Kempen. Kempen (hk) Es ist der 1. Juni 1390, kurz nach Sonnenaufgang: In der Sakristei der Kempener Pfarrkirche erklärt der Kempener Johann von Broichhausen vor einer Ver-sammlung honoriger Bürger, er wolle sein Haus am Kempener Markt in ein Gasthaus umwandeln, in eine Unterkunft für arme Menschen. Seine Stiftung widmet er dem Heiligen Geist, der gilt damals als Beschützer der Armen. Erst im 19. Jahrhundert kommt für das "Gasthaus" der Name "Hospital" auf. Aus dieser Stiftung wird später ein Kranken-haus hervorgehen, das noch heute besteht: das Hospital zum Heiligen Geist, hier abgebildet im Jahre 1966.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Kempen bekommt ein Hospital


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.