| 00.00 Uhr

Kempen
Kirchbau trotz Behinderung

Kempen: Kirchbau trotz Behinderung
FOTO: Evangelische Kirchengemeinde
Kempen. KEMPEN (hk) Es war ein mühsamer Weg, bis am 17. Juli 1910 die heutige evangelische Kirche an der Kerkener Straße in Kempen eingeweiht werden konnte. Das Foto zeigt sie in den 1960er-Jahren. Die katholische Bevölkerungsmehrheit lehnte ein so stattliches Gotteshaus für die evangelische Minderheit ab. So musste der Grundstücks-kauf verdeckt vorgenommen werden. Seither haben sich die Zeiten geändert. Heute sind in Kempen beide Konfessionen einander eng verbunden.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Kirchbau trotz Behinderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.