| 00.00 Uhr

Kempen
Mobilfunknetz ist ausgebaut: Nettetaler können schneller surfen

Kempen. Nettetals Bürger können ab sofort schneller im Internet surfen. Zudem hat sich auch die Sprachqualität für Kunden des Mobilfunkanbieters Vodafone verbessert. Das teilte jetzt das Unternehmen mit. Techniker des Telekommunikationsanbieters haben bei den insgesamt 18 Basisstationen in der Stadt in den vergangenen Wochen die Hard- und Software ausgetauscht. Somit soll das Netz nun auf dem neuesten Stand der Technik sein, gab das Unternehmen jetzt bekannt. Zudem können die Kunden ab sofort auch mit LTE-Geschwindigkeit surfen.

Durch die Modernisierung sei ein bis zu doppelt so hohes Tempo bei der Nutzung von Internetdiensten mit Smartphones und Tablets möglich. Das Düsseldorfer Unternehmen hat in Nettetal bereits jede seiner UMTS-Basisstationen modernisiert und den schnellen HSPA+-Standard ausgebaut, der Bandbreiten von bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde ermöglicht. Zudem soll es laut des Telekommunikationsriesen viel weniger Gesprächsabbrüche geben.

Der Mobilfunkanbieter rechnet in Folge der Netzmodernisierung in Nettetal darüber hinaus mit einer Reduzierung des Strombedarfs von 30 Prozent beziehungsweise rund 9000 Kilowattstunden pro Jahr. Damit soll jeder modernisierte Standort so viel Energie sparen, wie durchschnittlich mehr als zwei Familien in zwölf Monaten verbrauchen.

(cboe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Mobilfunknetz ist ausgebaut: Nettetaler können schneller surfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.