| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Niederrhein Tourismus startet neues Online-Portal

Kreis Viersen: Niederrhein Tourismus startet neues Online-Portal
"Lieblingsplatz Niederrhein" heißt das neue Online-Portal, das die Niederrhein-Tourismus GmbH jetzt mit ihren Partnern startet. FOTO: Niederrhein Tourismus
Kreis Viersen. Eine Million Euro werden in das Projekt investiert. Jeder Bürger aus der Region kann persönliche Tipps abgeben. Von Daniela Buschkamp

Die Lieblingsbank mit Blick auf den Witt-See, der schönste Platz am Premiumwanderweg Galgenvenn oder das Lieblingscafé in Kempen: Das sind Beispiele, die auf dem neuen Online-Portal "Lieblingsplatz Niederrhein" stehen könnten. Die Niederrhein Tourismus GmbH startete jetzt diese Plattform. Mit den Partnern - den Städten Krefeld und Mönchengladbach, dem Naturpark Schwalm-Nette sowie dem Kreis Wesel - soll das Profil der Region geschärft werden.

Rund eine Million Euro werden dafür investiert: 800.000 Euro stammen aus dem "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (Efre), die übrigen 200.000 Euro werden durch Eigenmittel aufgebracht. Befristet ist das dreijährige Vorhaben bis 30. Juni 2019. Verwendet wird das Geld unter anderem, um das Personal bei jedem der Partner zu finanzieren und um Agenturen zu beschäftigen. "Geplant sind außerdem Schulungen und Aktionen", erläutert Daniela Flüge von der Niederrhein Tourismus GmbH. Damit sollen gezielt kleine und mittelständische Unternehmen angesprochen werden.

Beim Online-Portal (www.lieblingsplatz-niederrhein.de) setzt Tobias Schmitz, Leiter des Projekts "Local Emotion am Niederrhein", auf typische Eigenschaften des Niederrheiners: seine Liebe zur Heimat und seine Freude daran, diese Liebe auch mit anderen Menschen zu teilen. Denn die Tipps zu den Lieblingsplätzen sollen die Menschen aus der Region zwischen Mönchengladbach und Krefeld liefern. Das Online-Portal funktioniert dabei nach bekannten Mustern: Foto hochladen, ein paar Zeilen schreiben. Zuvor muss der Verfasser seinen Namen und eine E-Mail-Adresse angeben, den Lieblingsplatz in einer Karte markieren und die passende Kategorie auswählen. Kommerziell sollen die Hinweise zu Lieblingsplätzen aber nicht sein.

Neben den Tipps der Teilnehmer aus der Region sind auch ausführlichere redaktionelle Beiträge geplant. "Wir sammeln Hinweise zu den sechs Kategorien Natur, Heimat, regionale Produkte, Events, Kultur und Aktiv", erläutert Tobias Schmitz. "Es wird eine Kontrolle geben, um die Angemessenheit der Beiträge zu garantieren", sagt Michael Puschmann, Geschäftsführer vom Naturpark Schwalm-Nette. "So soll eine Sammlung mit Geheimtipps entstehen, die den Niederrhein auf originelle Weise präsentiert", erklärt Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH.

Um das Portal zu füllen, läuft bis 1. Dezember ein Wettbewerb. Die Hinweisgeber, die bis dahin die meisten "Gefällt mir"-Angaben sammeln, können laut Schmitz "exklusive Führungen an kaum zugänglichen Orten" gewinnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Niederrhein Tourismus startet neues Online-Portal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.