| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Polizei sucht Autofahrer nach Unfall mit Schülern

Stadt Kempen. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der sich nach einem Verkehrsunfall zweier Fahrradfahrer am Montagmittag vom Unfallort an der Einmündung Berliner Allee/Straelener Straße in Kempen entfernt hatte, ohne auf die Polizei zu warten. Die Mutter des Jungen, der bei dem Unfall mit seinem Fahrrad stürzte und sich leicht verletzte, hatte am Montagnachmittag bei der Polizei Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht erstattet. Wie die Polizei gestern berichtete, radelte der 13-Jährige gegen 13.

15 Uhr gemeinsam mit einem 14-jährigen Freund auf dem Heimweg von der Schule auf dem Radweg der Berliner Straße in Richtung Straelener Straße. An der Einmündung Berliner Straße/Straelener Straße wollten sie die Straelener Straße an der Ampel überqueren. Zur gleichen Zeit bog ein silberner VW Passat von der Berliner Straße nach rechts in die Straelener Straße ab. Die beiden Radler merkten, dass der Autofahrer nicht anhielt, um sie passieren zu lassen.

Deshalb bremsten sie stark ab und kollidierten mit ihren Fahrrädern. Beide Jungen stürzten, der 13-Jährige verletzte sich leicht. Der Autofahrer stoppte und sprach einen der Jungen an, der erklärte, es sei nicht so schlimm. Daraufhin entfernte sich der Autofahrer, ohne Angaben zu seiner Person oder der Art seiner Unfallbeteiligung zu machen. Die beiden Schüler beschrieben den Autofahrer als etwa 50 bis 60 Jahre alt. Er soll lichtes, graues Haar haben und trug ein hellblau-weißes Hemd und eine Pilotensonnenbrille.

Beim Fahrzeug handelte es sich vermutlich um einen VW Passat in Silber mit KK-Kennzeichen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem flüchtigen Auto machen können, sich unter der zentralen Rufnummer 02162 377-0 zu melden.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Polizei sucht Autofahrer nach Unfall mit Schülern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.