| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Smartphones für Kinder: Fluch oder Segen?

Stadt Kempen. Der Ortsverein Kempen im Deutschen Kinderschutzbund lädt Mitglieder und Interessierte für kommenden Montag, 18. April, zur Hauptversammlung ein Sie beginnt um 19 Uhr in der Annenstube im Pfarrheim "Burse" in Kempen, An St. Marien 15. In diesem Jahr kann vor der eigentlichen Versammlung über das Thema "Smartphones - Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen" diskutiert werden. Ob zu Hause auf der Couch, beim Warten auf den Bus oder kurz vor der Schule - das Smartphone ist bei den meisten Jugendlichen überall mit dabei. Mit ihm organisieren sie ihren Alltag, ihre Verabredungen und erhalten die Informationen von ihren Freunden - aber nicht nur das. Mit dem Smartphone haben sie ihr persönliches "Unterhaltungscenter" immer dabei.

Immer mehr Eltern haben Sorge, dass Häufigkeit und Dauer der Nutzung sowie die massenhafte Verbreitung von Nachrichten und Fotos in den sozialen Netzwerken ein wachsendes Problem darstellen. Um ein Smartphone und seine vielen Funktionen sicher meistern zu können, ist ein ausgereiftes Maß an Medienkompetenz und Medienerfahrung erforderlich.

Ansgar Sporkmann von der Arbeitsgemeinschaft Medienkompetenz in Düsseldorf wird zu diesem Thema referieren und steht anschließend für eine Diskussion und Fragen zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Smartphones für Kinder: Fluch oder Segen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.