| 00.00 Uhr

Kevelaer
Besondere Situation in Winnekendonk

Kevelaer. In Winnekendonk gibt es eine besondere Situation. Hier ist die so genannte Nachfragebündelung abgeschlossen. Das ist die Frist, in der Bürger Verträge abschließen konnten. Grundsatz: Unterschreiben 40 Prozent, wird das Gebiet angeschlossen.

In Winnekendonk fehlen allerdings noch einige Verträge. Daher hat das Unternehmen Deutsche Glasfaser den Ort in zwei Ausbau-Bezirke aufgeteilt: Nord und Süd. Hier fehlen jeweils nur noch wenige Verträge, bis die Quote erreicht ist. Noch läuft dieses Verfahren. "Erst einmal müssen überhaupt die 40 Prozent erreicht werden, sonst wird dort gar nicht ausgebaut", erläutert Cornelia Schulte ter Hardt von Deutsche Glasfaser.

Der Zeltplatz Anna Fleuth liegt im Bereich Süd genau außerhalb der Ausbaugrenzen (siehe Grafik). Für Spekulationen, ob das Gebiet erweitert werden könnte, sei es zu früh. "Aktuell ist der Bereich Niersstraße 39 kein Ausbaugebiet", so die Sprecherin. Eine andere Aussage sei derzeit leider nicht möglich.

(zel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Besondere Situation in Winnekendonk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.