| 00.00 Uhr

Kevelaer
Gerrit Vermöhlen ist König von Achterhoek

Kevelaer. Gegen 19.20 Uhr am Ostermontag gelang es Gerrit Vermöhlen, den Rumpf des Vogels von der Stange zu schießen. Jetzt ist er der neue Schützenkönig in Achterhoek. Zu seinen Ministern wählte er seinen Bruder Rene und Matthias Mertens.

Für die Schützen der St.-Maria-Bruderschaft bedeutet Ostern nämlich traditionsgemäß auch: Antreten zum Vogelschießen. Dem Aufruf folgten etwa 50 Schützen. Musikalisch begleitet durch den Musikverein Winnekendonk zogen sie zunächst durch den Ort zum Dorfplatz an der St.-Josef-Kapelle, wo Festzelt und Schießstand aufgebaut waren.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Bruderschaft, Willi Gietmann, eröffneten die Fähnriche mit dem Fahnenschwenken die festliche Veranstaltung. Gegen 15 Uhr startete der Präses der Bruderschaft, Pastor Manfred Babel, mit dem ersten Schuss den Wettkampf. Bei wechselhaftem Wetter und teils stürmischen Winden rangen die Schützen um die Königswürde.

Dabei gingen die Preise an Karl-Heinz Baaken (1. Preis), Gerhard Vermöhlen (2. Preis), Stefan Ingenbleek (3. Preis) und Willi Gietmann (4. Preis). Beim Kinderfest ermittelten die Jüngsten ihren König auf einem neuen "Schießstand" mit wiederverwendbarem Vogel. Joshua Stenmans zeigte sich treffsicher und ist Kinderkönig 2016.

Gegen den Hunger gab es eine Frittenbude und im Festzelt Kaffee, Kuchen und Waffeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Gerrit Vermöhlen ist König von Achterhoek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.