| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kerzenleuchter aus Messing ist rund 500 Jahre alt

Kevelaer. Ein Messingleuchter aus dem Spätmittelalter mit einer Sockelbreite von 10,9 Zentimetern und einer Höhe von 23 Zentimetern ist Kunstwerk des Monats Februar im Kevelaerer Museum. Es ist ein typischer Kerzenständer der Zeit mit glockenförmigem Fuß, Tropfschale und einem aus dieser aufstrebenden Schaft mit vier Scheiben und aufgesetzter Tülle, die im unteren Teil zwei eckige gegenständige Öffnungen besitzt, um flüssiges Wachs ablaufen zu lassen. Zwischen unterster Scheibe und Tropfschale sind am Schaft Querrillen erkennbar, profilsetzende Rillen auch in der Schale und am Fuß.

Derartige Kerzenleuchter kamen um 1400 in Mode und wurden bis ins 16. Jahrhundert gefertigt. Oft sind sie auf Tafelgemälden der Zeit als Teil des Wohninterieurs abgebildet und verweisen auf bürgerlichen Wohlstand. Der Leuchter im Museum dürfte um 1500 entstanden sein.

Das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte befindet sich in Kevelaer auf der Hauptstraße 18 und ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Telefon 02832 95410.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kerzenleuchter aus Messing ist rund 500 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.