| 00.00 Uhr

Kevelaer
Rheinischer Bauermarkt zieht um

Kevelaer. Der Winnekendonker Rheinische Bauermarkt feiert am kommenden Freitag, 7. August, ab 14 Uhr seinen Umzug vom Alten auf den Neuen Markt (Ecke Feldstraße/Heiligenweg) von Winnekendonk. Alle Besucher sind eingeladen, bei Kaffee und Kuchen den Platz mit einzuweihen.

Als kleines Dankeschön an die vielen langjährigen Kunden, aber auch zum Kennenlernen der regionalen Erzeugnisse für neue Besucher, hat jeder Marktbeschicker Einkaufsgutscheine gespendet. Die gewinnen diejenigen, die am besten die Menge frisch gedroschenen Dinkels in einem Glas schätzen können. Hauptgewinn ist eine von der Konditormeisterin Ulrike Quinders gestiftete Torte. Auf die kleinen Gäste freuen sich Ziegenlämmchen von Bio-Bernds Rouenhof und hoffen auf viele extra Streicheleinheiten.

Der Umzug des Rheinischen Bauernmarktes vom Alten auf den Neuen Markt von Winnekendonk ist erforderlich, weil in Kürze die Sanierung des Platzes vor der St.-Urbanus-Pfarrkirche beginnt, so die Betreiber. Dann werden dort die Baumstümpfe der schon viel zu zeitig im Frühjahr abgeholzten Kastanien entfernt, neue Pflanzbeete angelegt und Kanalarbeiten durchgeführt.

Schon seit vielen Jahren gilt der einst aus der Agenda 21 entstandene Rheinische Bauernmarkt als Geheimtipp. Aus regionaler, ökologischer und konventioneller Erzeugung gibt es Fleisch, Käse, Gemüse, Obst, Kartoffeln, braune und grüne Eier zu kaufen. Besonderes Highlight ist der selbst gebackene Kuchen zum Sofortessen, aber auch zum Mitnehmen.

Der Winnekendonker Rheinische Bauernmark findet ab sofort bis auf weiteres jeden Freitag von 14 bis 17.30 Uhr auf dem Neuen Markt statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Rheinischer Bauermarkt zieht um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.