| 00.00 Uhr

Kevelaer
Sonntag zusätzlicher Einkaufstag

Kevelaer. Die Debatte um die Sonntagsöffnung hat bekanntlich in Kevelaer für viel Gesprächsstoff gesorgt. Nach Anzeigen kontrolliert die Kommune jetzt regelmäßig.

Die Folge: Geschäfte, die früher sonntags geöffnet haben, haben jetzt ihre Pforten geschlossen. Gleichzeitig hatte die Stadt Kontakt mit dem Wirtschaftsministerium aufgenommen, um nach Möglichkeiten für Ausnahmen für Kevelaer zu suchen. Die Kommune stellte Anträge für fünf zusätzliche verkaufsoffene Sonntage. Zwei wurden schließlich genehmigt. Daher ist auch am morgigen Sonntag in Kevelaer geöffnet. Begründung zur Genehmigung war, dass der Barmherzigkeitssonntag in der Marienstadt diesmal eine besondere Bedeutung hat. Denn der Papst hat das Jahr 2016 zum Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. An der Basilika gibt es auch eine besondere "Pforte der Barmherzigkeit". "Die zusätzliche Öffnung ist positiv für die Innenstadt", meint Wirtschaftsförderer Hans-Josef Bruns. Vor allem, weil für Sonntag bestes Wetter angekündigt ist.

Der Werbebeirat des Kevelaerer Verkehrsvereins hat entschieden, dass die verkaufsoffenen Sonntage in diesem Jahr versuchsweise von 12 bis 17 Uhr stattfinden (bisher 13 bis 18 Uhr).

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Sonntag zusätzlicher Einkaufstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.