| 00.00 Uhr

Kevelaer
Umfrage zur Familienarmut

Kevelaer. Stadt startet Fragebogenaktion. Dazu findet Info-Abend am 25. Oktober statt.

Im Rahmen der Maßnahme "NRW hält zusammen - für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung" sollen für die Stadt Kevelaer sozialraumbezogene Daten mit dem Schwerpunkt "Familienarmut und Kinder- und Jugendarmut in Kevelaer" unter anderem durch eine Fragebogenaktion erhoben werden.

Die Ergebnisse der Befragungen werden allen Beteiligten und interessierten Bürgern bei Sozialraum- und Diskussionskonferenzen vorgestellt. Abschließend wird eine entsprechende Studie erstellt, die über die Lage der Familien in Kevelaer und den Ortschaften berichtet und Lösungsmöglichkeiten für eine zielgenaue Unterstützung und Förderung von Familien darstellt beziehungsweise empfiehlt.

Um den Ablauf des Projektes im Einzelnen vorzustellen und alle Beteiligten und Interessierten zu informieren, veranstaltet die Stadt Kevelaer am Dienstag, 25. Oktober, von 18 bis 20 Uhr eine Auftakt-Info-Veranstaltung im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer, Saal 2, Bury-St.-Edmunds-Straße 5. Die Einladung richtet sich an alle Vertreter der freien Träger der Jugendhilfe, Verwaltung, Politik, Einrichtungen, sonstiger Dienste sowie Vorstandsmitglieder der Vereine und Verbände in Kevelaer und den Ortschaften und interessierten Bürgern.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist wünschenswert. Ein Vordruck steht auf der Homepage der Stadt Kevelaer zur Verfügung. Diesen bitte ausgefüllt im Briefkasten am "neuen" Rathaus, Peter-Plümpe-Platz 12, einwerfen oder einfach eine E-Mail an vanessa.freienstein@stadt-kevelaer.de senden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Umfrage zur Familienarmut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.