| 00.00 Uhr

Kleverland - Gestern Und Heute (11)
Als Otto der Schütz noch ein Denkmal in der Oberstadt hatte

Kleverland - Gestern Und Heute (11): Als Otto der Schütz noch ein Denkmal in der Oberstadt hatte
FOTO: van Offern Markus
Kleve. Der Blick von Fotograf Ewald Steiger geht auf dieser historischen Aufnahme vom Moritzpark aus auf die Stiftskirche Kleve. Gut erkennbar ist die Begrenzungsmauer, die den Park damals noch umfasste. Rechts hinter dem Chor der Kirche sind die Treppengiebel des Dekanatshauses zu sehen. Links im Vordergrund steht das Denkmal Ottos des Schützen. Das ist heute verschwunden, die Skulptur hat den Bombenangriff auf Kleve am 7. Oktober 1944 nicht überstanden. Auch das Giebelhaus und die Parkmauer sind nicht mehr erhalten. Die Stiftskirche ist heute aber noch prägender Teil der Klever Stadtsilhouette. Foto: Ewald Steiger / RP-Foto: Markus van Offern
(lukra)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleverland - Gestern Und Heute (11): Als Otto der Schütz noch ein Denkmal in der Oberstadt hatte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.