| 00.00 Uhr

Kleve
Collegium Musicum im Burghof

Kleve. Mit einem spannenden Programm aus Klassik und Moderne ist das Collegium Musicum Kleve im malerischen Innenhof der Schwanenburg zu erleben. Am Sonntag, den 19. Juni um 17 Uhr gibt das Orchester sein traditionelles Sommerkonzert unter der Leitung von Johannes Feldmann.

Feurig-virtuos wird der Abend mit der Ouvertüre C-Dur des Vorklassikers Carl Friedrich Abel eröffnet. Eine Entdeckung ist auch Harald Genzmers "Divertimento di Danza" aus dem Jahr 1953. Die kurzweilige, farbenfrohe Tanzsuite orientiert sich im Aufbau an barocken Formen, spricht jedoch mit ihren spritzigen Rhythmen und aufregenden Harmonien eindeutig die Sprache des 20. Jahrhunderts.

In Wolfgang Amadeus Mozart Flötenkonzert G-Dur darf die junge Solistin Anna Hendriksen brillieren. Die gebürtige Kleverin ist mehrfache "Jugend musiziert"-Preisträgerin und erhielt an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf den 1. Preis des Flötenwettbewerbs in der Kategorie Instrumentalpädagogik.

Als Herzstück des Konzertes musiziert das Collegium Musicum schließlich Joseph Haydns strahlende Sinfonie Nr. 92 G-Dur. Seinen Beinamen "Oxforder Sinfonie" erhielt das Werk wegen seiner Aufführung an der Universität Oxford, die den Komponisten im Jahr 1791 zum Ehrendoktor kürte.

Karten für das Konzert sind erhältlich in der Buchhandlung Hintzen (Hagsche Str. 46), der Buchhandlung Leselust im Postshop Materborn (Dorfstr. 2), der Pfeifenstube Bossmann (An der Münze 18), bei Rinke Radio Fernsehen (Emmericher Str. 147, Kellen) sowie an der Abendkasse. Der Eintrittspreis beträgt 14 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro.

(vekr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Collegium Musicum im Burghof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.