| 00.00 Uhr

Kleve
Den Tierchen und Pflanzen in der Fleuth auf der Spur

Kleve. Mit Begeisterung fischten Schüler der Gesamtschule Kevelaer-Weeze am Ufer der Fleuth in Winnekendonk Kleintiere aus dem Wasser. Sie fingen Libellen- und Köcherlarven, Spitzschlammschnecken und Flusskrebse. So stellten sie fest, dass eine große Vielfalt von Tieren und Pflanzen gute Lebensbedingungen in der Fleuth vorfindet.

Zum Schuljahresende stand in den siebten Klassen der Gesamtschule das Thema "Fließgewässer" auf dem Stundenplan. Dazu machten die Schüler eine Exkursion mit dem Ziel, die Wasserqualität zu ermitteln. In zwei Gruppen gingen sie vor: Das eine Team sammelte die Tiere ein. Nachdem sie sie genau beobachtet und erfasst hatten, wurden die Lebewesen wieder dem Fluss übergeben.

Die andere Gruppe der Schüler bestimmte die Fließgeschwindigkeit des Gewässers und untersuchte, ob Rückstände von Nitrat und Sulfat im Wasser enthalten sind.

Die Schüler erstellten eine Übersicht über das Pflanzenreichtum in der Fleuth. Das Endergebnis lautet, dass es sich bei der Fleuth um ein nur gering bis mäßig belastetes Fließgewässer handelt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Den Tierchen und Pflanzen in der Fleuth auf der Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.