| 00.00 Uhr

Kranenburg
Diamanthochzeit in Kranenburg

Kranenburg: Diamanthochzeit in Kranenburg
Thea und Werner Hübbers feierten Diamantene Hochzeit. FOTO: van Offern
Kranenburg. In Kranenburg feierten jetzt die Eheleute Thea und Werner Hübbers das seltene Fest der Diamanthochzeit. Kennen lernten sie sich 1956 im Vereinslokal des TuS 07 bei Drießen. Geheiratet wurde im Stadesamt Kranenburg am 11.11.1957 um 11.11 Uhr, und vor Gott gaben sie sich einen Tag später in der Unterstadtkirche Kleve das Ja-Wort. Die Familie machen eine Tochter, zwei Söhne, zwei Enkelkinder plus Urenkel komplett. Der Jubilar wurde 1936 in Kranenburg geboren, konnte sein Hobby zum Beruf machen und arbeitete bis zum Rentenalter im elterlichen Betrieb als Tischler.

Ein weiteres Hobby von Werner Hübbers ist der TuS 07 Kranenburg, heute ist er im Verein Ehrenmitglied. Für sich entdeckte er das Malen nach Hundertwasser als Hobby. Thea Hübbers, geborene Mülder wurde 1933 in Bernsdorf geboren. Sie legte eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin auf Haus Horst in Kalkar ab und ist auch heute noch mit Leib und Seele Hausfrau, Mutter, Oma und Uroma. Gerne Malen betreibt sie als Hobby. Ein Hobby ist auch das Malen. Sie ist Mitglied und Vertreterin der Modernen Kunst im Künstlerbund am Regenbogen mit Ausstellungsteilnahmen.

Mit viel Fleiß und Eigenleistungen konnte das Ehepaar Hübbers 1968 in Kranenburg ein Eigenheim beziehen. Das Ehepaar betätigt sich gerne kreativ und meistern zusammen den Haushalt, genießen die Treffen mit der Familie, Verwandten und der Stammtischrunde, die seit 1960 besteht.

Den Ehrentag der diamenten Hochzeit verbrachte das Jubelpaar mit Kindern, Enkeln und dem Urenkelenkel im Münsterland, wo unter anderen eine Kutschfahrt unternommen wurde.

Wieder in Kranenburg wurde das Fest der Diamanthochzeit mit Verwandten und Freunden im damaligen Vereinslokal - wo es vor 61 Jahren gefunkt hat - gefeiert.

(sta)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Diamanthochzeit in Kranenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.