| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Einbruchsradar immer montags bei der Polizei

Kreis Kleve. Die Polizei im Kreis Kleve möchte die Bürger vor Wohnungseinbrüchen schützen. Dazu gehört auch, dass die Behörde über die fortlaufende Entwicklung der Einbruchskriminalität informiert. Ab sofort werden deshalb jeden Montag die Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche der Vorwoche in Übersichtskarten des Kreises dargestellt. So erhält man einen Überblick, in welchen Städten und Gemeinden des Kreises Kleve die Bürger von Wohnungseinbrüchen betroffen waren. Die grafische Darstellung wurde so gewählt, dass eine individualisierbare Zuordnung zu konkreten Tatörtlichkeiten und Geschädigten nicht möglich ist.

Ungewöhnliches oder Verdächtiges sollten Bürger nach Empfehlung der Polizei immer sofort über den Notruf 110 melden. Für Informationen zum Einbruchsschutz und zur Vereinbarung von Beratungsterminen stehen die technischen Berater, Rudi Dinkhoff, Telefon 02821 5041972, oder Peter Baumgarten, Telefon 02821 5041375, zur Verfügung. Der Einbruchsradar kann auf der Internetseite der Polizei Kleve unter dem Link www.polizei.nrw.de/kleve/artikel__13396.html eingesehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Einbruchsradar immer montags bei der Polizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.