| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Empfang für Kreishandwerksmeister Smets

Kreis Kleve. Große Wertschätzung kann aus der Vielzahl der Gäste abgeleitet werden, die gestern der Einladung der Kreishandwerkerschaft zum 75. Geburtstag ihres Kreishandwerksmeisters folgten. Im Gocher "Haus des Handwerks" brachten Mirjam Hardenberg (Cello) und Petra Keßler (Querflöte) erst einmal ein wenig Bach zu Gehör, bevor die Redner viele freundliche und anerkennende Worte für den langjährigen Weggefährten fanden. Tenor: Smets ist einer, wie es viel mehr geben müsset: fachlich versiert, kollegial, ein liebenswerter Mensch. Auch mit 75 kann das Handwerk im Kreis noch lange nicht auf seinen Rat verzichten.

Entsprechend hielt sich Ralf Matenaer, der stellvertretende Kreishandwerksmeister, dezent im Hintergrund. Er begrüßte lediglich die zahlreichen Gratulanten aus Politik und Wirtschaft. Fast alle Bürgermeister aus dem gesamten Kreis dürften anwesend gewesen sein, dazu Vertreter der Innungen und der Verbände und der Banken, Landrat Wolfgang Spreen, Vize-Landrätin Hubertine Croenenbroek sowie der neue Leiter des Berufskollegs, Peter Wolters. Die Festrede hielt Siegfried Schrempf, Vizepräsident der Handwerkskammer Düsseldorf.

Schrempf erinnerte nur zu gerne daran, dass das Handwerk der größte Arbeitgeber in der Region sei und etwa 1400 Auszubildenden einen guten Start in einen sicheren Beruf ermögliche. Landrat Spreen, Karl-Heinz-Otto als Bürgermeister von Goch und Axel Stibi als Bürgermeister von Smets' Heimatstadt Kevelaer sprachen Grußworte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Empfang für Kreishandwerksmeister Smets


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.